Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


  • Platz ab 11.00 Uhr geöffent / Wintergrüns/keine Trolleys/Platz und Wege sind vereist. Betreten auf eigene Gefahr

    22.02.2018

    Course and foot paths are icy. You enter the course at your own risk. Wir wünschen ein schönes Spiel


  • Regelseminare für Mitglieder

    16.02.2018

    Zum Saisonbeginn 2018 bieten wir für unsere Mitglieder, wie auch in den vergangenen Jahren, folgende Regelseminare für unterschiedliche Spielstärken an:

    Regelseminar für Einsteiger (HCP 37-54)
    Samstag, 7. April 2018, 16:00 Uhr

    Für Spieler, die sich auf das Spielen von Turnieren vorbereiten müssen. Schwerpunkt werden die Erleichterungsverfahren sein.

     

    Regelseminar für Fortgeschrittene (HCP 12,1-36)
    Samstag, 14. April 2018, 16:00 Uhr

    Auffrischung wichtiger Basisregeln und knifflige Regelentscheidungen.


    Alle Seminare sind auf 2 Stunden mit einer kurzen Pause ausgelegt.

    Suchen Sie das passende Regelseminar für sich aus.

    In Kürze werden Anmeldelisten am Infoboard im Clubhaus ausgehängt. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und bitten um Anmeldung durch Eintragung in die Anmeldeliste oder unter uwe@tappertzhofen.com.


  • ARE YOU READY? – neue R&A-Rules

    14.12.2017

    Ready Golf ist eine Initiative des R&A (Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews), die der DGV mit voller Kraft unterstützt. Ziel ist es, die seit Jahren immer länger dauernden Runden zu beschleunigen und durch das schnellere Spiel wieder mehr Spaß am Golfspiel zu haben.

    Ab 2019 wird Ready Golf Bestandteil der offiziellen Golfregeln sein. Der DGV wendet es für Verbandswettspiele bereits ab 2018 an und empfiehlt die Umsetzung auch auf Clubebene.

    Wenn die starre Spielreihenfolge „Es schlägt immer der Spieler, der am weitesten von der Fahne weg liegt oder die Ehre am Abschlag hat“ genau eingehalten wird, entstehen jedes Mal kurze Wartezeiten für die Mitspieler. Genau diese Wartezeiten können vermieden werden, indem immer der Spieler als Erster seinen Ball schlägt, der dazu bereit ist. In jeder einzelnen Situation werden so ein paar Sekunden eingespart. Obwohl das zunächst nicht viel Zeit zu sein scheint, summieren sich diese einzelnen Sekunden bezogen auf jeden Spieler und jeden Schlag für die Runde zu einer beträchtlichen Zeiteinsparung.

    Bei einer aus drei Spielern bestehenden Gruppe, von denen jeder hundert Schläge für die Runde benötigt, würde schon eine Einsparung von fünf Sekunden je Schlag zu einer Gesamteinsparung von 25 Minuten führen. Ganz abgesehen davon, dass lästige Wartezeiten während der Runde reduziert werden oder ganz entfallen. Ready Golf bedeutet also „spielen statt warten“.

    Helfen Sie mit, Golf schneller und attraktiver zu machen. Bestehen Sie im Zählspiel nicht mehr auf Ihrer Ehre am Abschlag oder der üblichen Spielfolge „am weitesten weg von der Fahne zuerst“, wenn ein Mitspieler schon spielbereit ist – anders als Sie. Verständigen Sie sich mit Ihrer Spielergruppe auf „Ready Golf“.

    Solange niemand gefährdet oder gestört wird, soll eben zur Zeitersparnis, auch ein Ball gespielt werden, der näher am Ziel liegt bzw. schon geschlagen werden kann. Das gilt für das private Spiel genauso wie für Turniere.

    Es gibt dabei kein vorgegebenes Verfahren. Jeder Spieler konzentriert sich vorrangig auf seinen Ball und spielt diesen auf umsichtige Art und Weise, ohne Mitspieler dadurch zu stören oder zu gefährden.

    Beispiele

    • Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der weiter vom Loch entfernt liegende Spieler noch etwas mehr Zeit für seine Schlagvorbereitung benötigt.
    • Während „Long-Hitter“ auf dem Abschlag oder beim Grünanspiel noch warten müssen, können Spieler mit kurzer Schlaglänge ihre Bälle bereits spielen.
    • Schlagen Sie Ihren Ball vom Abschlag, wenn der Spieler, der die Ehre hat, noch nicht zum Schlag bereit ist.
    • Schlagen Sie Ihren Ball, bevor Sie Mitspielern bei der Suche nach ihren Bällen helfen.
    • Lochen Sie Ihren Ball ein, auch wenn Sie dazu in der Nähe anderer Puttlinien stehen müssen.
    • Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der Spieler, der eigentlich an der Reihe wäre, noch damit beschäftigt ist, den Bunker zu harken.
    • Wenn ein Spieler seinen Ball über das Grün hinaus gespielt hat und etwas Zeit für die Vorbereitung auf den nächsten Schlag braucht, sollten die Spieler von der Vorderkante des Grüns ihre Bälle in der Zwischenzeit schon auf das Grün chippen.
    • Notieren Sie Ihren Score bei Ankunft am nächsten Abschlag. Nur der erste Spieler sollte zuerst abschlagen und den Score des letzten Lochs danach notieren.

    Bitte beachten Sie, dass die Frage, wann sich Ihr Mitspieler durch Ready Golf (also Ihr Abweichen von der eigentlichen Spielfolge) gestört oder unsicher fühlen mag, zu aller erst aus seiner Sicht zu beurteilen ist. Nehmen Sie die gebotene Rücksicht. Und: Gibt es erkennbar keinen Grund, von der normalen Spielfolge abzuweichen, gilt natürlich diese.

    (Quelle: golf.de)

     


  • Greenfeeangebot am Wochenende

    06.12.2017

    Ab sofort gilt unser Winterangebot für Greenfeespieler am Wochenende.

    Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, wird der Platz auch im Winter mit Sommergrüns geöffnet. Den aktuellen Platzzustand bzw. die Spielbedingungen veröffentlichen wir jeden Morgen auf unserer Homepage. Bitte informieren Sie sich hierüber, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


  • Jahresabschlussfeier der Golfseniorinnen und Golfsenioren am 23. November 2017

    25.11.2017

    Am 23. November feierten die Golfseniorinnen und Golfsenioren im von Heide Trenz festlich geschmückten Clubrestaurant den offiziellen Abschluss der Golfsaison 2017. Das Team um Remo Fabricius sorgte für eine gute Bewirtung. Die Stimmung der Gäste war fröhlich und kommunikativ.

    Senioren-Captain Klaus-Dieter Brems konnte in seinem Jahresrückblick auf viele gut besuchte und in freundschaftlicher Atmosphäre durchgeführte interne Turniere, Freundschaftsspiele und Veranstaltungen verweisen.

    Lediglich bei der Golfreise zum Clostermanns Hof im Juli 2017 war der Wettergott den Seniorinnen und Senioren nicht hold. Trotzdem bleibt die Reise den Teilnehmern – aufgrund der tollen Rahmenbedingungen im Hotel – in guter Erinnerung.

    Erste Termine für die Saison 2018 konnten bereits von Klaus-Dieter Brems genannt werden. Hierbei ist insbesondere die Golfreise für das Jahr 2018 von Bedeutung.

    Angeboten wird für den Zeitraum 12. bis 14. August eine Reise zum Jakobsberg Hotel- und Golfresort, Boppard. Details zur Reise und Anmeldeformulare hängen ab sofort am schwarzen Brett im Clubhaus.

    Abgerundet wurde die Abschlussfeier mit einer Tombola der besonderen Art. Alle Gäste erhielten im Rahmen der Verlosung ein Geschenk. Viele der Geschenke wurden im Vorfeld der Veranstaltung von Mitgliedern der Seniorensparte zur Verfügung gestellt. Auch dies zeigt den guten Zusammenhalt in der Seniorensparte.

    Mit dem Wunsch auf eine schöne Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Jahreswechsel 2017/2018 sehen die Golfseniorinnen und Golfsenioren des Licher Golf-Clubs der neuen Saison im Jahr 2018 entgegen. Anmeldungen für die Seniorensparte sind immer willkommen.

    Klaus-Dieter Brems
    Senioren-Captain


  • % % % % - Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt?

    16.11.2017

    Zur ausklingenden Saison räumen wir den Warenbestand im Pro-Shop und bieten viele Schnäppchen an. Erstmalig sind auch Pullis und Shirts mit unserem Logo im Angebot. Also nicht lange überlegen, denn die Angebote gelten nur für hier vorrätige Waren.


  • Herren-Abschlussturnier 2017 „Ente gut – alles gut“

    05.11.2017

    Am 1. November fand bei strahlendem Sonnenschein das nicht vorgabenwirksame Abschlussturnier der Herrengolfer statt. Mit über vierzig Teilnehmern war das Turnier gut besucht. Zum traditionellen Entenessen im Anschluss waren auch die Mitarbeiter des Licher Golf-Clubs eingeladen, die die Einladung mit Freude entgegen nahmen. Thomas Günter und Mathias Herrlich beendeten ihre erste Saison als Captain/Co-Captains, ließen das vergangene Jahr Revue passieren und dankten für die rege Teilnahme an den Turnieren.

    Folgende Herren freuten sich über Fresskörbe und Gutscheine der Hungener Käsescheune, die von Gerd Kaiser gesponsert wurden: 1. Brutto – Karsten Gail (Preis wurde wegen Nichtanwesenheit an Peter Matthes weiter gereicht), 1. Netto A – Peter Matthes, 2. Netto A – Frank Smajek, 3. Netto A – Georg Bellof, 1. Neto B – Detlef Steinbrück, 2. Netto B – Michael Marriott, 3. Netto B – Norbert Nanz, 1. Netto C – Dr. Gerhard Böhringer, 2. Netto C - Viktor König, 3. Netto C – Hermann Otto Nöckel (Preis weiter gereicht an Matthias Wolf). Sein drittes Geschenk des Tages konnte Peter Matthes für den „Nearest to the Pin“ entgegen nehmen. Wolfgang Klee freute sich über den Gewinn des „Longest Drive“. Den Birdiepool gewann Joachim Aulke, der den Gewinn alleine in Anspruch nehmen durfte.

    Die Jahreswertung aus der geführten Punkte-Rangliste gestaltet sich wie folgt:

    1. Brutto: Joachim Aulke (Pokal und Gutschein – gesponsert von Roland Scharff).

    1. Netto: Peter Matthes (Pokal und Gutschein – gesponsert von Simon Arnold)

    2. Netto: Karl-Heinz Haus (Pokal und Gutschein – gesponsert von Nils Birkenstock)

    3. Netto: Thomas Günter (Pokal und Gutschein – gesponsert von Jörg Fischer)

    Abschließend dankten die beiden Captains allen Unterstützern der Herrengolfer und wünschten noch recht viele Golfrunden im Herbst und Winter sowie einen schönen Jahresausklang.


  • Kulinarische Bierreise

    26.10.2017

    Nachdem die erste kulinarische Bierreise im Licher Golf-Club im letzten Jahr so großen Anklang fand, wurde entschieden, am 20. Oktober diesen Jahres die zweite Veranstaltung dieser Art durchzuführen.

    Zur Begrüßung durch Herrn Fabricius und Herrn Noll von der Licher Brauerei wurden die ca. 50 Teilnehmer neben den schönen Licher Baby-Pils (0,1l) mit einem besonderen Bier-Cocktail, dem Licher Weizen Caipirinha, überrascht.

    Auch in diesem Jahr wurde jedes Gericht des 5-Gänge-Menüs speziell auf die jeweilige Biersorte abgestimmt.

    Rainer Noll führte durch das Programm, beginnend mit einigen Anmerkungen zur Vielfalt der Rohstoffe, die im Brauprozess nach dem deutschen Reinheitsgebot verwendet werden dürfen. Zu jedem Gericht stellte Herr Noll eine ausgesuchte Bierspezialität vor. Dabei legte er großen Wert darauf, dass zu den einzelnen Gängen immer ein anderer Bier-Stil präsentiert wurde. Dabei konnten die Gäste an diesem Abend neben einem Jubiläums-Pilsener auch die Bier-Stile Lager, Ale, Belgian Triple sowie ein Stout probieren.

    Die Gäste zeigten sich beeindruckt von der Geschmacksvielfalt und der harmonischen Übereinstimmung mit den exzellenten Speisen aus der Küche. Informiert und fröhlich klang der Abend bei leckerem Licher Pils aus.


  • Herbstliche Impressionen

    26.10.2017

    Herbstliche Impressionen im Goldenen Oktober. Das Laub der Bäume hat sich golden verfärbt und strahlt im Licht der Herbstsonne.


  • Kulinarische Bierreise in Remo's Restaurant

    11.10.2017

    Am Freitag, den 20. Oktober ab 19.00 Uhr ist es soweit. In Remo’s Restaurant findet die nächste kulinarische Bierreise mit begleitenden Bierspezialitäten der Bitburger Braugruppe statt. Lassen Sie sich dieses tolle Event nicht entgehen.

    Freuen Sie sich auf ein ausgezeichnetes Menü (Klick auf Bild vergrößert die Ansicht) mit begleitenden Bieren.
    Herr Rainer Noll wird Ihnen die Vielfalt und die harmonische Passung der Bierempfehlung zum jeweiligen Gericht erklären.

    Erleben Sie die die abwechslungsreiche Welt der Biere.

    Um Reservierung wird gebeten.
    49,90 € p. P.
    inkl. Aperitif & Bier

    Golfplatz Kolnhausen in 35423 Lich

    REMO's RESTAURANT
    Inh. Remo Fabricius

    Tel.: 06404/ 910 743
    e-mail: info@remosrestaurant.de
    web: www.remosrestaurant.de


  • 4. Licher Stadtpokal

    02.10.2017

    Der Licher Stadtpokal unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Bernd Klein wurde bereits zum vierten Mal ausgespielt. Teilnahmeberechtigt waren Mitglieder des Licher Golf-Clubs mit Wohnsitz in Lich und deren Gäste. An die 40 Teilnehmer spielten um Sachpreise und um den begehrten Wanderpokal „Preis des Bürgermeisters“.

    Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden die Sieger gekührt:

    1. Brutto Damen: Maria Caputo 1. Brutto Herren: Joachim Aulke
    Klasse A 1.-3. Netto: Peter Matthes, Janis Erll, Ingo Lück
    Klasse B 1.-3. Netto: Dr. Hans-Jürgen Wittker, Klaus Stubenrauch, Alfred Kriegel
    Klasse C 1.-3. Netto: Miroslav Krampl, Marcel Bertram, Hans-Jürgen Metzler

    Den Wanderpokal “Preis des Bürgermeisters” konnte Janis Erll mit dem besten Nettoergebnis von 39 Punkten für ein Jahr entgegen nehmen.

    Der jüngste Teilnehmer, Janis Erll und die älteste Teilnehmerin, Irene Graf, erhielten ebenfalls einen Preis.


  • Volles Haus beim Preis der Präsidenten 2017

    25.09.2017

    In diesem Jahr fand der „Preis der Präsidenten“ erstmals unter der Obhut dreier Präsidenten statt: Fritz Pohl und Gerd Kaiser als Ehrenpräsidenten, sowie Dirk Reinmann als neuer Präsident des Licher Golf-Clubs.

    Geändert wurde auch die Spielform: So wird der „Preis der Präsidenten“ seit diesem Jahr als Florida-Scramble ausgetragen. Während die Clubmeisterschaften das sportliche Highlight der Wettspielsaison sind, ist dieses Turnier der gesellschaftliche Höhepunkt.

    Und in der Tat: die Mitglieder nahmen die neue Spielform mit großer Freude an und der Platz war mit knapp 100 Golferinnen und Golfern prall gefüllt.

    Wie in den vergangenen Jahren übernahmen Carola und Gerd Kaiser mit dem Team der Käsescheune die Halfway-Verpflegung, die wieder einmal eine große Klasse für sich gewesen ist. Fritz Pohl, der aufgrund einer Hochzeitsfeier in der Familie leider verhindert gewesen war, sponserte die Preise, Dirk Reinmann organisierte die musikalische Umrahmung der Abendveranstaltung.

    In seiner Begrüßung überreichte Ehrenpräsident Gerd Kaiser feierlich ein maßgeschneidertes Club-Sakko an seinen Nachfolger Dirk Reinmann und lobte diesen und sein Team für die hervorragende Arbeit, die sie für den Club leisten würden.

    Präsident Dirk Reinmann hob in seiner Ansprache die sportlichen Leistungen der verschiedenen Mannschaften hervor und betonte gleichzeitig, wie wichtig im Club das Gleichgewicht aus Sport und Gemeinschaft sei. Da der Licher Golf-Club keine anonyme Betreibergesellschaft sei, sondern ein richtiger und lebendiger Sportverein ist es jedes einzelne Mitglied, das die Seele des Clubs sei. Außerdem dankte er dem gesamten Team für die hervorragende Arbeit in diesem Jahr.

    Den Abschluss bildete dann die feierliche Siegerehrung: Mit 46 Nettopunkten belegte das Team Nadine Maletzki, Jörg Schlockermann, Arno Weigel und Daniel Peric den zweiten Rang und Sieger wurden mit 47 Nettopunkten Sussan Menken, Marina und Mario Dämon, sowie Atsuya Tanimoto.

    Mit vier Schlägen unter Par gelang dem Team von Edeltraud und Hansi Steinbrecher, sowie Ehrenpräsident Gerd Kaiser der Bruttosieg und gewann damit die Wandertrophäe. Die leckeren Fresskörbe aus der Käsescheune gaben sie jedoch weiter an die schlaggleichen Zweitplatzierten bestehend aus Dermot Ryan, Bruce Wessel, unseren Head-Greenkeeper Mark Timberlake und Spielführer Dr. Marino Mania.

    Ein von Remo Fabricius zubereitetes leckeres Vier-Gänge-Menu rundete den Tag kulinarisch ab. Entertainer Hermann Wolf sorgte bis in die späten Abendstunden für den musikalischen Rahmen.


  • WIR SIND 3-FACH-MEISTER!

    12.09.2017

    Die Jugendhessenliga der Saison 2017 endete mit einem Paukenschlag. Am vergangenen Sonntag gelang in Friedberg so ziemlich alles, was nur gelingen konnte.
    Janis Erll wird Zweiter der Bruttorangliste und qualifiziert sich damit für das Regionalfinale. Oscar Walter gewinnt die Nettorangliste und folgt damit Janis ins Finale. Aus der First-Drive-Wertung gehen alle möglichen Startplätze nach Lich: Emma-Louisa Schultheis, Felix Küls und Lou Sutor fahren am 03.10. in den Attighof.
    Die First Driver werden zum dritten Mal in Folge Meister. Den Challenge18-Spielern gelingt es in diesem Jahr zum ersten Mal überhaupt, Serienmeister Bad Homburg auf den zweiten Platz zu verweisen und damit in der höchsten Mannschaftsspielklasse die Meisterschaft zu gewinnen.
    Dieser Tag und damit die Krönung einer absoluten Ausnahme-Saison wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Golfclub-Präsident Dirk Reinmann war entsprechend begeistert: "Das ist ein großer Tag für den Licher Golf-Club. Mein Dank geht an alle Freunde, Förderer und Mitglieder unseres Jugendteams, unsere Trainer und Jugendleiter. Wenn man sieht, was sich hier die letzten fünf Jahre entwickelt hat, darauf kann man nur stolz sein. Heute und morgen dürfen wir feiern, ab übermorgen müssen wir genau an dieser Stelle seriös weiterarbeiten, um den Status Quo zu halten und uns noch weiter zu entwickeln. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team und froh, ein Teil dessen sein zu dürfen."