Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


News vom 06.09.2011

Greenkeeper sind kein Freiwild

Nach dem Motto „Spiel einfach mal, die werden schon auf die Seite gehen“, kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen auf dem Golfplatz.

Gemäß eigens für den Golfsport aufgestellten Verhaltensregeln (Golfetikette) soll gewährleistet werden, dass alle auf dem Platz befindlichen Personen keiner vermeidbaren Gefährdung ausgesetzt werden. Dies gilt, in besonderem Maße, für Greenkeeper, die in vielen Arbeitsstunden dafür sorgen, dass sich der Golfplatz in bestmöglichem Zustand befindet.

Im offiziellen Golfregelwerk (Abschnitt 1, Etikette und Verhalten auf dem Golfplatz) finden Sie den Hinweis, dass die Spieler keinen Schlag ausführen sollten, der die Greenkeeper in ihrer Nähe bzw. in Spielrichtung gefährden könnte.

Nicht nur aus Gründen der Sicherheit sollten Greenkeeper grundsätzlich Vorrang vor dem Spielbetrieb haben, sondern auch aus Gründen der Platzpflegekosten, da ständiges Warten auf die Golfspieler entsprechend längere Arbeitszeit verursacht. Dies wiederum würde sich möglicherweise auf die Mitgliedsbeiträge auswirken. Ein gewisses Maß an beidseitiger Rücksicht sollte selbstverständlich sein.

Grundsätzlich sollte nur dann gespielt werden, wenn die Greenkeeper durch Handzeichen die Freigabe erteilen oder mit ihrer Maschine aus der Gefahrenzone fahren. Wurde die Fahne auf einem Grün entnommen, aus welchen Gründen auch immer, darf dieses Grün nicht angespielt werden.

Bei Missachtung vorgenannter Richtlinien ist die Spielleitung berechtigt, geeignete disziplinarische Maßnahmen anzuordnen. Dies kann z.B. bei einem Turnier, gemäß Regel 33.7, eine Disqualifikation sein oder im normalen Spielbetrieb das Aussprechen einer Platzsperre für eine bestimmte Zeit.

Nehmen Sie daher Rücksicht auf unsere Greenkeeper und spielen Sie erst, wenn diese außer Reichweite sind, d.h. maximal erreichbare Spielweite plus 30 Meter. Beachten Sie bitte vorgenannte Punkte und leisten Sie damit einen kleinen Beitrag zu mehr Sicherheit auf dem Golfplatz.

Gez. Hans-Jürgen Steinbrecher
Sportwart/Spielführer