Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


News vom 06.09.2016

Jugendsaison steuert auf die Zielgerade

Jugendsaison steuert auf die Zielgerade kuhn_praforst

Die Sommerferien sind von den Licher Kindern und Jugendlichen offensichtlich sehr gut zum Trainieren genutzt worden, so gut kamen sie aus der 7-wöchigen Turnierpause auf die Zielgerade.

Die First-Driver konnten sich den wichtigen Tagessieg mit 30 Schlägen Vorsprung auf Praforst und Winnerod sichern und schieben sich damit einen Spieltag vor Schluss am bisherigen Spitzenreiter Bad Homburg vorbei an die Tabellenspitze. Dafür sorgten mit ihren Einzelergebnissen Oscar Walter, der die 9 Loch mit sagenhaften 38 Schlägen beendete, und Emma-Louisa Schultheis auf den Plätzen eins und zwei der AK8. In der nächsthöheren Altersklasse konnte sich Philip Dewald Platz drei sichern und in der AK10 belegte Julian Reinmann den zweiten Platz. Dennoch wird wohl am letzten Spieltag kommenden Sonntag in Kronberg wieder ein Tagessieg nötig sein, um den Meistertitel zu verteidigen.

In der Challenge9 setzt Miguel Roy seine Podiumsserie fort und sichert sich Platz zwei.

Tabellentechnisch ist in der Challenge18 schon alles entschieden und die Vizemeisterschaft den Lichern nicht mehr zu nehmen. Lediglich die Einzelrangliste und die damit verbundene Hessenfinalqualifikation birgt noch Spannung. Und da setzte Lorenz Kuhn (auf dem Foto mit seinem älteren Bruder Aaron) mit 42 Punkten ein dickes Ausrufezeichen und sicherte sich wertvolle Ranglistenpunkte, die ihn auf Platz 4 brachten. Zur Finalteilnahme benötigt er einen fünften Platz, um seinen Mannschaftskollegen Moritz Küls, Luis Laurito und Nico Renner zu folgen. Aber auch hier ist der Vorsprung denkbar knapp, so dass er in Kronberg nochmals wird gut punkten müssen. Moritz Küls hingegen ist der Ranglistensieg nur noch ganz theoretisch zu nehmen. Damit wäre er nach Luis Laurito der zweite Licher in Folge, der zu Saisonbeginn noch in der First-Drive-Tour auf Punktejagd gegangen ist und wenige Monate später die Rangliste gewinnt.

Weitere Unterspielungen erzielten Luis Laurito (38 Punkte) und Leon Wolff (40 Punkte).

Die Daumen für Sonntag in Kronberg sind alle gedrückt. Go, Lich, Go!!