Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


News vom 16.09.2010

Resümee FSJ Sebastian Jakob

Resümee FSJ Sebastian Jakob Sebastian_Jakob
Nun ist es schon ein Jahr her, als Sebastian Jakob sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Licher Golf-Club begann. Die Stelle wurde mit dem Golfclub Winnerod geteilt.

Der spontane Arbeitsantritt, der stellvertretend für den verpflichtenden Ersatzdienst war, erwies sich schnell als Glücksgriff für alle Beteiligten. Sebastian arbeitete vormittags im Sekretariat, erledigte Verwaltungsaufgaben und war zur Stelle wenn etwas anfiel. Nachmittags ging es dann auf die Driving Range zum Jugendtraining. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase wurde Sebastian immer selbstständiger und übernahm sogar ganze Schichten im Büro und eigene Gruppen im Rahmen des Jugendtrainings.

Viele Mitglieder waren anfangs überrascht, „dass so was in Deutschland geht“. Erst vor ein paar Jahren machten es Gesetzesänderungen und die Sportjugend Hessen möglich, ein freiwilliges Soziales Jahr im Sport an Stelle des Wehr- und Zivildienstes zu machen. Der Vorteil an der ganzen Sache ist, dass der Verpflichtete seinen Dienst in Vereinen machen darf, in denen er selbst Mitglied ist. Dafür muss ein hoher Prozentsatz der Arbeitszeit verpflichtend im Jugendbereich abgeleistet werden. „Die Vielfalt und Abwechslung haben das vergangene Jahr nie langweilig werden lassen. Ich bin sehr froh und unheimlich dankbar, dass das FSJ so positiv verlaufen ist und der Vorstand es mit seiner Entscheidung erst überhaupt möglich gemacht hat“, kommentiert Sebastian Jakob sein abgeleistetes Jahr. Dass diese Worte nicht einfach nur erfunden sind, konnte man während der gesamten Dienstzeit spüren. Sebastian war immer mit Spaß dabei und arbeitete auch gerne mal etwas länger. Seine freundliche und kompetente Ausstrahlung fand viel Lob bei unseren Mitgliedern und Gästen.

Seit kurzem sind die vorgegebenen 12 Monate Dienstzeit nun vorbei. Allerdings möchte der Licher Golf-Club nicht ganz auf die Unterstützung von Sebastian Jakob verzichten. Bei Engpässen im Büro, Ausfällen beim Jugendtraining oder großen Schnupperkursen hat sich Sebastian bereit erklärt, gerne auszuhelfen.

Der Licher Golf-Club möchte sich hiermit noch einmal ganz herzlich für die angenehme Zeit bei Sebastian bedanken und ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg wünschen.