Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


News vom 28.03.2016

Sagenhafter Spieltag im Hühnerhof - Licher Bambini-Gruppe erhält 3.300€ Sonderförderung von HGV und First Drive for Kids e.V.

Sagenhafter Spieltag im Hühnerhof - Licher Bambini-Gruppe erhält 3.300€ Sonderförderung von HGV und First Drive for Kids e.V. firstdrivehuehnerhof
Neblig. Kalt. 5 Grad. Und ausgerechnet an diesem kalten Karsamstag Morgen müssen die Kleinsten als Erste starten. Doch dick eingemummelt gingen die 7 First-Drive-Kids aus Lich auf die Runde im Hühnerhof. Und die dortigen Verantwortlichen meinten es zudem nicht gut mit den Minis. Anstelle der üblichen 150 Meter pro Bahn ließen sie die Nachwuchsgolfer bei abenteuerlichen Hanglagen auch noch teilweise über 250 Meter spielen. Doch Kinder können herrlich unbekümmert an solche Aufgaben herangehen.
Als dann ab ca. 11:30 Uhr der Himmel aufriss, das Thermometer auf kuschlige 16 Grad kletterte und die dicken Jacken nach und nach in den Bags verschwanden, konnte man so langsam erahnen, dass es heute kein Spieltag wie jeder andere werden sollte. Schon vier Loch vor Ende blickte man in fast ausnahmslos begeisterte Gesichter. Als dann Phillip Dewald mit geballter Faust und breitem Grinsen als erster Spieler vom letzten Grün stolzierte, begann eine beispiellose Siegesserie.
Bei der First-Drive-Tour gewannen Oscar Walter und Julian Reinmann ihre Alterklassen, Phillip Dewald und Amelie Knoblauch ließen genau wie Oscar Walter ihre ersten Podestplätze ihres noch so kurzen golferischen Lebens folgen.
Wer sich nun fragt, was denn mit Dauersieger Moritz Küls gewesen ist, der sei beruhigt. Das gerade einmal acht Lenze zählende Ausnahmetalent hat sich unter der Woche spontan entschieden, ab sofort eine Klasse höher in der Challenge9 zu starten. Und wie! Mit 28 Nettopunkten gewann Moritz die Wertung spielerisch und schoss sich gleich in seinem ersten vorgabenwirksamen Turnier von Handicap 54 auf 44. Lorenz Kuhn platzierte sich dort ebenfalls in den Preisen.
Aber auch die Challenge 18 sollte an diesem Tag fest in Licher Hand bleiben. Nico Renner fasste sich ein Herz, spielte 45 Nettopunkte, gewann damit souverän und notiert nun zum ersten Mal unter Handicap 30. Max Grabowski konnte sich ebenfalls mit 40 Nettopunkten auf dem Podest platzieren. Luis Laurito verpasste dieses zwar denkbar knapp, mit 37 Nettopunkten bestätigte er aber sein Sensationsergebnis aus der Vorwoche.
Dieser Spieltag hat natürlich erfreuliche Auswirkungen in den einzelnen Tabellen. Die First-Drive-Kids ziehen in der Tabelle gleich mit Bad Homburg und grüßen damit von ganz oben. Bei der Challenge9 steht derzeit hinter Winnerod und vor Bad Homburg ein zweiter Platz. In der Challenge18 ist man nun alleiniger Tabellenführer vor den jahrelangen Seriensiegern aus Bad Homburg.
Richtig faszinierend sieht aber die Einzel-Rangliste aus. Gleich 5 Licher stehen hier in der Top10. Der Vorjahressieger Luis Laurito grüßt von ganz oben, Nico Renner vom dritten Platz, Lorenz Kuhn ist Fünfter und Moritz Küls, sowie Leon Renner komplettieren die Licher Glückseligkeit.
Bereits unter der Woche wusste Jugendleiter Dirk Reinmann positive Nachrichten zu überbringen. Es kam nämlich erfreuliche Post aus Bad Nauheim vom Hessischen Golfverband. Für das überzeugende Konzept in der Arbeit mit den jüngsten Golfern ab 6 Jahren erhält Lich in diesem Jahr mit lediglich zwei weiteren hessischen Clubs die höchste Förderung in Höhe von 3.300€.
"Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung", so Dirk Reinmann und dankte explizit Eckart Hild, dem Präsidenten des First Drive Golf for Kids e.V., der diese Förderung seit zwei Jahren finanziert. "Herr Hild und sein Team arbeiten wirklich mit viel Hingabe für die kleinsten Golferinnen und Golfer. Wir werden dieses Geld sehr gewissenhaft in unsere Minis investieren und unseren eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen."