Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

DGL Team Herren 
Landesliga – Mitte 3

Captain:  Jannik Motzko
Co‐Captain:  Rüdiger Häßler 

Kader 2017
Kim Backhaus, Markus Brückel, Timothy Carey, Karsten Gail, Rüdiger Häßler, Michael Hagner, Gerhard Jung, Jochen Kaiser, Björn Klug, Andreas Labahn, Jannik Motzko, Dirk Pegels, Dermot Ryan, Dr. Christoph Saure.

Termine 2017

1. Spieltag: Sonntag, 07.05.2017 im GC Siegerland
2. Spieltag: Sonntag, 28.05.2017 im GC Varmert
3. Spieltag: Sonntag, 11.06.2017 im GC Marburg
4. Spieltag: Sonntag, 23.07.2017 im Licher GC
5. Spieltag: Sonntag, 06.08.2017 im GC Winnerod

Experiment geglückt – Aufstieg in die Landesliga

Mit dem breitesten Kader seit Jahren sind die Licher Herren in die DGL-Gruppenliga 2016 gestartet und trotz eines gewagten Konzepts in die Landesliga aufgestiegen.

Als Jannik Motzko im Winter das Kapitänsamt der DGL Herren übernahm gab es für ihn – entgegen der Aufstiegsambitionen vieler – eigentlich nur ein Ziel: „Ich möchte das Team auf eine breitere Basis stellen und insbesondere den Teamspirit fördern. Die nominierten Jungs können alle gut Golf spielen, keine Frage, das Handicap per se ist für mich aber zweitrangig. Wir werden viel Freizeit für unseren Sport und die anstehenden Wettbewerbe investieren, da ist es umso wichtiger, dass das Miteinander stimmt.“ Die Spieler wussten schon Wochen vor dem ersten Spieltag, wer an welchem Spieltag ran darf. Er wisse, dass diese Art, das Team zu stellen möglicherweise nicht zum Aufstieg führen werde, sei aber bereit, dies dann voll auf seine Kappe zu nehmen, so Motzko damals.

Zwischen Mai und Juli zeigten die Mannen des „Captains“ dann eine solide Leistung. Am ersten Spieltag im heimischen Lich konnte die Konkurrenz aus Altenstadt, Bad Vilbel und Weilrod dank souveräner Ergebnisse des ganzen Teams, insbesondere aber von Marcus Schäfer-Küls, Jochen Kaiser und Neuzugang Gerhard Jung auf die Plätze verwiesen werden. Am zweiten Spieltag in Bad Vilbel schwächelte man dann etwas und konnte lediglich zwei magere Punkte einfahren. Nur Routinier Timothy Carey und Handicap-Primus Jannik Albrecht gelang es, gute Ergebnisse in der Quellenstadt zu erzielen.

An den folgenden beiden Spieltagen lieferten insbesondere Reinhard „Die Maschine“ Zelger, Youngster Jannik Albrecht, Neuzugang und Longhitter Kim Dennis Backhaus sowie der gewohnt starke Markus Brückel die erwartete Leistung ab. Dennoch musste man sich jeweils den stark aufspielenden Altenstädtern knapp geschlagen geben. Insofern reichte es am Ende der Saison nur für den zweiten Tabellenplatz. Der Aufstieg gelang dessen ungeachtet über eine Sonderregelung. Von allen 26 in der DGL-Gruppenliga angetretenen Teams konnten die Licher das viertbeste Saisonergebnis über CR erzielen und sind somit neben den sechs Gruppensiegern ebenfalls aufstiegsberechtigt.

„Es hat absolut Spaß gemacht. Egal, ob während der zahlreichen gemeinsamen Privatrunden auf dem heimischen Kurzgemähten, an den Wettspieltagen oder auf den diversen Clubhausterrassen – die Jungs haben den Licher GC stets vorbildlich vertreten und einen tollen Mannschaftsgeist gezeigt. An der Stelle möchte ich nicht nur dem Team, sondern auch den zahlreichen Sponsoren und Verantwortlichen im Club für die Unterstützung herzlich danken“, resümiert Jannik Motzko.

Er hoffe, dass alle im kommenden Jahr nochmal eine Schippe drauflegen können. Ziel dann sei ein ambitionierter Kampf um den Klassenerhalt. Bevor er sich nun aber schon Gedanken über die Strategie 2017 machen wolle, konzentriere man sich im Team erstmal voll und ganz auf die Hessenliga, die Ende September im Matchplay-Format im GC Kronberg ausgetragen wird. Gegen Bad Nauheim am Samstag und Bad Wildungen oder Braunfels am Sonntag, nimmt der Licher GC in der 3. Liga eher die Außenseiterrolle ein. Aber wer weiß? Gerade im Matchplay kann der erstarkte Teamspirit der Licher vielleicht für eine kleine Sensation sorgen.


Weitere Informationen finden Sie HIER

Kontakt:  jannik.motzko@gmail.com