Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


  • 19. März 2019: Sommergrüns, Trolleys erlaubt, Carts nicht erlaubt, Damen haben zw. 12 und 13 Uhr Vorrang an Tee 1

    19.03.2019

    Wir wünschen ein schönes Spiel!


  • 11. März 2019: Platz gesperrt

    11.03.2019

    Wir bitten um Ihr Verständnis!


  • 10. März 2019: Sommergrüns / Trolleys erlaubt, keine Carts

    10.03.2019

    Wir wünschen ein schönes Spiel!


  • 09. März 2019: Sommergrüns, Trolleys/Carts erlaubt

    09.03.2019

    Wir wünschen ein schönes Spiel!


  • 08. März 2019: Sommergrüns - Trolleys/Carts erlaubt - Schönes Spiel!

    08.03.2019

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


  • Regelseminare Golfregeln 2019

    10.02.2019

    Folgende Regelseminare zu den Neuerungen der Golfregeln 2019 bieten wir für Mitglieder aller Spielstärken an:

    Samstag, 16. März 2019, 15:00 Uhr

    Samstag, 30. März 2019, 15:00 Uhr

    Die Seminare unterscheiden nicht wie sonst nach Anfängern und Fortgeschrittenen, sondern richten sich an alle Spieler.

    Beide Seminare sind auf 2 Stunden mit einer kurzen Pause ausgelegt.

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und bitten um Anmeldung zum Seminar am Infoboard im Clubhaus oder unter uwe@tappertzhofen.com.


  • Neue Golfregeln

    09.01.2019

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitglieder des Licher Golf-Club,

    mit den besten Wünschen für das Jahr 2019 – mögen sich Ihre Erwartungen beruflich, privat und sportlich erfüllen und sich auch Ihre guten Vorsätze verwirklichen lassen – möchte Sie der Spielausschuss über die anstehenden Themen für die vor uns liegende Saison informieren.

    Es ist wohl niemandem entgangen, dass im Golfsport mit dem Jahreswechsel ein neues Regelwerk mit zahlreichen, teils gravierenden Veränderungen in Kraft getreten ist, mit dem Sie sich nun, wie weltweit alle Golfer, vertraut machen müssen. Der DGV stellt hierzu hilfreiche Informationen in seinem Serviceportal mit etlichen Dokumenten und anschaulichem Videomaterial bereit, die Ihnen den Einstieg in die neue Regelwelt erleichtern sollen. Die bewährte Adresse rules4you ist zwar noch nicht umgestellt (Stand 7.1.19), wird dies jedoch vermutlich in Kürze sein.

    Auch unser Head-Pro Uwe Tappertzhofen wird sich bei den diesjährigen Regelseminaren ausführlich den Neuerungen widmen (16. und 30. März, jeweils 15 Uhr). Die Seminare unterscheiden nicht wie sonst nach Anfängern und Fortgeschrittenen, sondern richten sich an alle Spieler, und es werden in beiden Sitzungen unterschiedliche Aspekte des neuen Regelwerks behandelt.

    Obwohl seit 1. Januar gültig, ziehen die neuen Regeln noch einige Dinge nach sich, die vom Spielausschuss nach und nach abzuarbeiten sind, wir uns also in einer gewissen Übergangsphase befinden. So müssen beispielsweise unsere Platzregeln sowie die Rahmenausschreibung und Wettspielbedingungen angepasst und neu formuliert werden. Hier warten wir auf das sogenannte Offizielle Handbuch des DGV, das entsprechende Empfehlungen gibt und in Kürze veröffentlicht werden soll.

    Die Festlegung der Penalty Areas auf unserem Platz haben wir jedoch schon auf den Weg gebracht. Im Laufe des Frühjahrs werden Sie sehen können, wie die gelben Hindernismarkierungen gegen rote getauscht und einige neue rote Bereiche (ohne Wasser) hinzukommen werden. Selbstredend ist bei allen gelb wie rot markierten Bereichen ab sofort nach Regel 17 zu verfahren, wenn Ihr Ball darin zur Ruhe kommt. Einige Penalty Areas werden zur Folge haben, dass bisherige Ausgrenzen aufgehoben werden. Detaillierte Informationen zum Out of Bounds erhalten Sie dann mit der Herausgabe der neuen Platzregeln.

    Apropos Markierungen: die Entfernungspfosten zum Grünanfang (50 bis 200 m) werden wir entfernen. Da mittlerweile fast jeder Golfer über ein technisches Hilfsmittel zur Entfernungsbestimmung (GPS, Laser) verfügt, sind wir der Überzeugung, dass wir den Greenkeepern den relativ hohen Arbeits- und somit auch unseren Kostenaufwand ersparen können, den diese Markierungen bei der Platzpflege verursachen. Die in der Fairway-Mitte eingelassenen farbigen Kalotten bleiben zur Orientierung erhalten und werden um die noch fehlenden blauen (50 m) ergänzt.

    In den künftigen Platzregeln werden wir von der Möglichkeit Gebrauch machen, Verhaltensvorschriften und die Strafen bei Verstößen gegen diese zu definieren (Regel 1.2b). Was bislang unter dem Begriff „Etikette“ geführt wurde, ist nun Bestandteil der Golfregeln, deren Missachtung mit Strafschlägen geahndet werden kann, wie zum Beispiel das Nichtausbessern von Pitchmarken.

    Fest vorgesehen haben wir bereits eine Platzregel, wie sie der DGV hier beschreibt. Wir denken, dass diese Vorgehensweise erheblich dazu beiträgt, Spielverzögerungen in den Fällen zu vermeiden, wo es ein Spieler nach dem Motto „den finden wir schon“ versäumt, einen provisorischen Ball zu spielen.

    Wir rechnen damit, unsere neuen Platzregeln Anfang Februar in Kraft setzen zu können.

    Liebe Licher Golffreunde, selbstverständlich sind unsere hier umrissenen Maßnahmen nicht in Stein gemeißelt, sondern als erste Schritte zu verstehen, den Grundgedanken der neuen Regeln – vereinfachtes und zügiges Spiel – in die Praxis umzusetzen, in der sie sich erst noch bewähren müssen. Wir werden das in der anstehenden Saison genau beobachten und freuen uns daher ausdrücklich darauf, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihren Runden rückmelden würden.

    Mit sportlichen Grüßen

    Marino Mania
    Spielführer


  • Saisonabschluss Jugend 2018

    23.11.2018

    Am gestrigen Donnerstag, 22.11.2018, haben wir diese tolle Jugendsaison nochmal hochleben lassen. Ein großes Dankeschön geht an alle Betreuerinnen und Betreuer und unser unermüdliches Trainerteam rund um Verena Scholz, Thorsten Walter, Frank Melcher und Christian Engel.


  • JAHRESABSCHLUSS HERRENGOLF „ENTE GUT, ALLES GUT“

    14.11.2018

    Am letzten Mittwoch im Oktober führten die Herrengolfer ihren traditionellen Jahresabschluss durch, der mit dem „Abgolfen“ begann. Als Bruttosieger des nicht vorgabenwirksamen Turniers konnte sich wie bereits im Vorjahr Joachim Aulke feiern lassen und sich zusammen mit den übrigen Siegern über die leckeren Präsentkörbe freuen, die wieder von unserem Ehrenpräsidenten Gerd Kaiser gestiftet wurden.

     

    Die weiteren Sieger:

    Aaron Kuhn, Jannik Motzko, Dirk Reinmann (1.-3. Netto A), 

    Lothar Claus, Dr. Bernhard Versen, David Sims (1.-3. Netto B)‚ 

    Francesco Parise, Markus Schardt, Dr. Gerhard Böhringer (1.-3. Netto C).

     

    Der Preis für den "Longest Drive" ging an Aaron Kuhn, während sich Helmut Engel die Auszeichnung für den "Nearest-to-the-Pin" sicherte.

     

    Captain Thomas Günter bedankte sich sodann bei den vielen Sponsoren, ohne deren Engagement die zahlreichen Turniere und Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären und zog eine kurze Bilanz des zurück liegenden Jahres, im Verlaufe dessen es wieder zu einigen Neuerungen kam.

    So wurden z.B. mittwochs die 9-Loch-Turniere wieder eingeführt und exklusive Poloshirts und Pullover für die Herrengolfer angeschafft – alles Maßnahmen, die sehr gut angenommen wurden.

    Das Highlight des Jahres war jedoch zweifellos das 25-jährige Jubiläum der Herrengolfer, das mit einem topbesetzen Turnier und einem rauschenden Fest gebührend gefeiert wurde und vielen unvergessen bleiben wird.

     

    Positiv insgesamt war auch die Resonanz bei den Turnieren während der Saison, was auch an dem ein oder anderen neuen Golfer lag, der 2018 erstmals zum Kreis der Herrengolfer stieß.

     

    Mit der Rekordbeteiligung von 33 Golfern führte der diesjährige Ausflug Anfang Oktober ins Münsterland, wo man bei bester Stimmung einen weiteren Jahreshöhepunkt erleben konnte.

     

    Nach dem gemeinsamen Abendessen unter dem Motto „Ente gut, alles gut“, zu dem die Herrengolfer wieder Greenkeeper, Mitarbeiter und Sekretariat des Golfclubs, sowie das Team der Golfschule als Dankeschön für Ihren Einsatz eingeladen hatten, ehrte Co-Captain Mathias Herrlich die Sieger der Jahres- Gesamtwertung.
    Hier konnte sich bei der Bruttowertung wie im Vorjahr Joachim Aulke klar durchsetzen und den Siegerpokal entgegennehmen, wofür er sich mit einer launigen Rede herzlich bedankte.


    Bei der Nettowertung ging es wesentlich enger zu, hier siegte Frank Becker vor Thomas Günter und Ingo Lück. Die betreffenden Siegerpokale und Sachpreise wurden in diesem Jahr von Uwe Weller, Nils Birkenstock, Roland Scharff und Slavoljub Mesaroz- Schanz gestiftet.  

     

    Eine besondere Anerkennung wurde Karl-Heinz Haus zuteil, der als einziger bei sämtlichen Turnieren mitspielte und dafür ebenfalls mit einem Präsent belohnt wurde.

    Die beiden Captains bedanken sich auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten, die zum Gelingen einer abwechslungsreichen und kurzweiligen Herrengolf- Saison beigetragen haben und wünschen allen eine unfallfreie Wintersaison!

     

    Thomas Günter und Mathias Herrlich

    Captain & Co-Captain Herrengolf


  • Pink Ribbon Damentag-Serie 2018

    07.10.2018

    Am 2.Oktober 2018 spielten die Damen des Licher Golf-Clubs anlässlich des Pink Ribbon Deutschland Damentags ein 18-/ und 9-Loch Turnier und unterstützten damit die Brustkrebs-Sensibilisierungs-Kampagne Pink Ribbon Deutschland. Seit mittlerweile fünf Jahren golfen deutschlandweit Damen im Zeichen der pinkfarbenen Schleife – dem internationalen Symbol im Engagement gegen Brustkrebs – und zeigen damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden. Ein Tee-Off-Geschenk inklusive Informationsmaterial von Pink Ribbon Deutschland wurde verteilt.

    Trotz widriger Wetterbedingungen hielten alle Spielerinnen bis zum Ende durch und konnten auch dieses Jahr wieder einen stattlichen Spendenbetrag an Pink Ribbon Deutschland abführen. Folgende Damen konnten sich über Preise freuen:

    1. Brutto: Nadine Maletzki, 1. Netto A: Martina Schulz, 2. Netto A: Sybille Brand, 1. Netto B: Helga Steinbrück, 2. Netto B: Sigrid Klee. Beim 9-Loch Turnier siegte Ute Kotthaus.


  • Senioren Freundschaftsspiel Lich & Dillenburg

    20.09.2018

    Am 13. September 2018 fand in Lich das Freundschaftsspiel unserer Senioren statt. Die Gegenpartei kam dieses Mal aus Dillenburg und hatte 17 hochmotivierte Spieler, welche im Team mit den Licher Senioren einen Scramble spielten. Die Spielerinnen und Spieler hatten großen Spaß an diesem Freundschaftsspiel und ließen es sich beim darauffolgenden Abendessen mit Siegerehrung gut gehen.

    Es gab folgende Platzierungen:
    Glückliche Sieger konnten sich Toni Jung (Licher GC), Walter Freischlad (Dillenburg GC), Karin Müller (Licher GC), und Christl Häuser (Licher GC) nennen. Zweitplatzierte wurden Herbert Wehler (Dillenburg GC), Arno Schmehl (Dillenburg GC), Klaus-Dieter Brems (Licher GC) und Waltraud Jung (Licher GC). Ebenfalls aufs Podium, und somit auf Platz drei, schafften es Horst Kuhn (Dillenburg GC), Werner Müller (Licher GC), Gislinde Freischlad (Dillenburg GC) und Rosemarie Pötter (Dillenburg GC).

    Preise für die Sonderwertungen „Nearest to  the Pin“ konnten Herbert Wehler vom GC Dillenburg und „Longest Drive“ Elfriede Möller und Klaus Schreier (beide Licher GC) entgegen nehmen.

     


  • Golfturnier Tour der Hoffnung und Tandreas-Cup 2018

    20.09.2018

    Am 12. September 2018 fand das alljährliche Golfturnier „Tour der Hoffnung und Tandreas-Cup“ im Licher Golf-Club statt. 50 Golferinnen und Golfer nahmen, an einem schönen Spätsommertag, bei rund 30° an dem Benefizturnier teil. Die Tour der Hoffnung ist ein Spendenprojekt, bei dem es um die finanzielle Unterstützung von krebskranken Kindern geht. Im vergangenen Jahr konnten über zwei Millionen Euro an Spenden gesammelt werden. Durch die hohen Spenden in der Vergangenheit konnten die Heilungschancen bei leukämiekranken Kindern bereits von 60% auf über 90% gesteigert werden. Petra Behle, Welt- und Olympiameisterin im Biathlon, ist Schirmherrin der Tour und nahm ebenfalls am Turnier teil. Bei einer rundum gelungenen Veranstaltung, konnte ein Spendenbetrag von rund 5.000€ an die Tour der Hoffnung übergeben werden. Um 19:00 Uhr fand dann das Abendessen mit anschließender Siegerehrung statt. Als „i-Tüpfelchen“ einer großartigen Veranstaltung gelang dem Licher Mitglied, Manuel Rosenke, das Kunststück, ein Hole-in-One an Bahn 5 zu spielen.

    Die Sieger im Turnier waren: Joachim Aulke (Licher GC, 1. Brutto, 32 Bruttopunkte). In der Nettoklasse A gewannen Steffan Hassler (Licher GC, 1. Netto, 38 Nettopunkte), Manuel Rosenke (Licher GC, 2. Netto, 38 Nettopunkte) und Stefan Hirt (GC Domtal Mommenheim, 3. Netto, 35 Nettopunkte). Jun Seob Yi (Licher GC, 1.Netto, 41 Nettopunkte), Dr. Bernhard Versen (Licher GC, 2. Netto 38 Nettopunkte) und Jürgen Leußler (GP Gut Hühnerhof, 3. Netto, 36 Nettopunkte) waren die Sieger in der Nettoklasse B. Die Sieger in der Nettoklasse C waren Hartmut Butz (Licher GC, 1. Netto, 44 Nettopunkte), Frank Becker (Licher GC, 2. Netto, 38 Nettopunkte) und Francesco Parise (Licher GC, 3. Netto, 35 Nettopunkte)

     


  • Luis Laurito wird erneut Hessenmeister

    10.09.2018

    Er hat es wieder getan. Zum zweiten Mal in Folge gewinnt Luis Laurito die Hessischen Meisterschaften der AK12 - dieses Jahr in Seligenstadt.

    Nach Tag 1 lag Luis mit 5 Schlägen Rückstand auf Rang 2. Mit einer unglaublichen Aufholjagd und dem Glück, dass sein Kontrahent des zweiten Tages an der 18 seinen Drive weghaute und er selbst den finalen Putt lochte, gewann Luis mit einem Schlag Vorsprung den begehrten Hessenmeistertitel.

    Der gesamte Licher Golf-Club gratuliert von ganzem Herzen.