Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


  • DGL Herren Gruppenliga am 13. Mai 2018

    17.05.2018

    Am vergangenen Sonntag trafen sich die Teilnehmer der DGL Gruppenliga (Gruppe 6) im Licher Golf-Club, um den ersten Spieltag der Herren zu bestreiten. Mit 63,1 Schlägen über CR (und somit dem besten Tagesergebnis über alle 6 Gruppen hinweg), konnte die Heimmannschaft sich 34 Schläge von der Konkurrenz absetzen. Die Platzierungen zwei, drei und vier gingen jeweils mit nur einem Schlag Unterschied an Weilrod (+97,1), Idstein (+98,1) und Bachgrund (+99,1). Als fünfter Sieger beendete Georgenthal (+120,1) den Spieltag.

    „Ein gelungener Saisonauftakt, zu dem insbesondere Karsten Gail, Markus Brückel und Jochen Kaiser mit herausragender Leistung beitragen konnten“, fasst der Licher Kapitän Jannik Motzko den ersten Spieltag der DGL Gruppenliga zusammen. Das bringe seine Licher Mannen dem Ziel Wiederaufstieg aber lediglich einen kleinen Schritt näher, denn ein Heimsieg sei prinzipiell Pflicht und die Wahrheit liege auf den anderen Plätzen. „Die Stimmung im Team war ohnehin schon großartig und jetzt ist die Brust noch etwas breiter. Nun müssen wir aber auch das Momentum nutzen und an den kommenden vier Spieltagen an die Leistung anknüpfen. Wir freuen uns auf spannende Matches und herausfordernde Golfplätze in der Saison 2018.“


  • GRÜNPATENSCHAFTEN

    20.04.2018

    Wir möchten zukünftig verstärkt den spielbedingten Schäden unserer Grüns, besser bekannt als Pitchmarken, entgegenwirken und haben daher beschlossen, bei unseren Turnieren sogenannte Grünpatenschaften einzuführen. Hierzu wird jeder Startergruppe ein einzelnes Grün zugewiesen, auf das die Spieler ein besonderes Augenmerk hinsichtlich des Pflegezustands richten und nötigenfalls die erforderlichen Ausbesserungen vornehmen.

    Idealerweise sollte dies ohne größere Spielverzögerungen vonstattengehen. Wenn ein Spieler sich noch auf seinen Chip aus dem Vorgrün vorbereitet oder seine Puttlinie studiert, können die anderen aus der Gruppe schon mal das Grün untersuchen. Oder wenn die Gruppe ohnehin am nächsten Abschlag wird warten müssen, hat sie Gelegenheit, sich intensiv um das Grün zu bemühen, ohne den reibungslosen Turnierablauf zusätzlich zu beeinträchtigen.

    Das bedeutet natürlich nicht, dass man auf den übrigen Grüns von der Behebung der eigenen Pitchmarken entbunden ist.

    Wir hoffen, dass wir mit unserer Maßnahme den unschönen Zustand, der im letzten Jahr und auch schon wieder zu Beginn dieser Saison auf unseren Grüns zu beobachten war, beheben können und danken Ihnen allen sehr für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit.


    Lich, 20. April 2018
    Der Spielausschuss


  • Heimvorteil genutzt - Challenge und First-Drive im Licher Golf-Club

    13.04.2018

    Bei strahlendem Sonnenschein, azurblauem Himmel, frühsommerlichen Temperaturen und hervorragenden Platzbedingungen starteten 26 (!) Spielerinnen und Spieler des Licher Golf-Clubs am 08.04.2018 in unser Heimturnier der First Drive- und der Challenge-Tour.

    Insgesamt konnten 27 First-Driver auf die verkürzten Bahnen 1-9 geschickt werden. In der Alterklasse AK 8 und jünger belegte Till Binzel in seinem ersten Turnier einen hervorragenden 2. Platz, Maximilian Estreich konnte in der AK 9 den Sieg erringen und die AK 10 gewann Louis Sutor mit dem besten Tagesscore von 45 Schlägen. Lotte Marx eroberte zudem den 3. Platz mit 47 Schlägen. Auch die Tageswertung des First Drive wurde mit einem Vorsprung von 16 Schlägen gewonnen, sodass auch in der Gesamtwertung die führende Position weiter ausgebaut werden konnte.

    Trotz Osterferien war auch die Challenge 9 mit immerhin 24 Startern gut besetzt. In der Nettoklasse A konnten Julian Reinmann und Emma Louisa Schultheis schlaggleich die Plätze 4 und 5 belegen, in der Nettoklasse B gelang es Benedikt Sang Salus Klaus den 3. Platz zu erobern. In der Gesamtwertung liegt die Mannschaft der Challenge 9 aussichtsreich auf dem 2. Platz, vom führenden Bad Homburger Golfclub nur durch zwei Punkte getrennt.

    54 Starterinnen und Starter gingen in der Challenge18 auf die komplette Runde, 11 Spieler stammten aus dem Licher Golf-Club. In der Bruttowertung musste sich Jannik Albrecht (Vorgabe -2,5) mit 74 Schlägen knapp mit dem 2. Platz zufrieden geben, allerdings gelang ihm damit eine Verbesserung seiner Spielvorgabe auf jetzt -2,4.Luis Laurito belegte den 5., Nico Renner den 6. Platz der Bruttowertung und verbesserten damit ihre Spielvorgabe auf -7,1 respektive -11,5.

    Die Nettowertung A gewann Nico Renner vor unserem AK12-Hessenmeister Luis Laurito, in der Nettowertung B konnten unsere Spieler leider keine vorderen Plätze belegen.

    Aufgrund der außergewöhnlichen Ergebnisse konnten unsere Spieler der Challenge 18 erneut den Tagessieg, mit einem Schlag Vorsprung vor dem GC Winnerod, erobern und grüßen seitdem als alleinig Führender in der Gesamtwertung.

    Mein herzlicher Dank gilt unseren Betreuern, Startern, den Eltern in der Turnieranmeldung und bei der Rundenverpflegung der First Drive Kids, unserem Clubsekretariat, Greenkeeping und unserer Gastronomie, die den Erfolg unseres Heimturniers und die vielen positiven Rückmeldungen unser Gäste erst ermöglicht haben.


  • Die Bälle fliegen wieder – Start der Licher Golfjugend in die neue Saison

    11.04.2018

    Turnierstart auf Gut Hühnerhof – die Erfolgsserie unserer Kinder und Jugendlichen hielt beeindruckend an. Im First Drive konnten erneut die Mannschaftswertung und alle drei Altersklassen, teils mit deutlichem Vorsprung, gewonnen werden. In der AK 8 hieß der Sieger Nick Langner. Bemerkenswert, da Nick sein erstes Tunier auf der First-Drive Tour bestritt und dabei gleich den Gewinnerpokal in die Luft strecken konnte! Die AK 9 gewann Jette Drewes und die AK 10 Amelie Knoblauch, die auch den besten Gesamtscore ins Clubhaus brachte. Zudem konnte Lotte Marx den 3. Platz in der AK 10 belegen.

    Emma Schultheis startete erstmals in der Challenge 9 und konnte auf Anhieb die Nettoklasse B gewinnen und erspielte sich bereits im ersten Turnier ein neues HCP von -42. In der Gesamtwertung belegen wir in der Challenge 9 zunächst den 2. Platz, einen Punkt hinter Bad Homburg.

    In der Challenge 18 hieß der Netto- und Bruttosieger Janis Erll (Bild), der eine Even-Par-Runde auf den Platz zauberte und damit sein HCP auf -6,1 verbesserte. Weitere Handicapverbesserungen realisierten Lorenz Kuhn auf -13,9, Finn Knoblauch auf -16,9, Nico Renner auf -16 und Leon Renner auf -17,1. Mit diesen Ergebnissen wurde erneut, allerdings punktgleich mit Winnerod, die Mannschaftswertung der Challenge 18 gewonnen. Der Saisonstart darf mit Fug und Recht als rundherum gelungen bezeichnet werden.

    Wir gratulieren allen jungen Golfsportlern zu diesen erneut herausragenden Ergebnissen.


  • ARE YOU READY? – neue R&A-Rules

    14.12.2017

    Ready Golf ist eine Initiative des R&A (Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews), die der DGV mit voller Kraft unterstützt. Ziel ist es, die seit Jahren immer länger dauernden Runden zu beschleunigen und durch das schnellere Spiel wieder mehr Spaß am Golfspiel zu haben.

    Ab 2019 wird Ready Golf Bestandteil der offiziellen Golfregeln sein. Der DGV wendet es für Verbandswettspiele bereits ab 2018 an und empfiehlt die Umsetzung auch auf Clubebene.

    Wenn die starre Spielreihenfolge „Es schlägt immer der Spieler, der am weitesten von der Fahne weg liegt oder die Ehre am Abschlag hat“ genau eingehalten wird, entstehen jedes Mal kurze Wartezeiten für die Mitspieler. Genau diese Wartezeiten können vermieden werden, indem immer der Spieler als Erster seinen Ball schlägt, der dazu bereit ist. In jeder einzelnen Situation werden so ein paar Sekunden eingespart. Obwohl das zunächst nicht viel Zeit zu sein scheint, summieren sich diese einzelnen Sekunden bezogen auf jeden Spieler und jeden Schlag für die Runde zu einer beträchtlichen Zeiteinsparung.

    Bei einer aus drei Spielern bestehenden Gruppe, von denen jeder hundert Schläge für die Runde benötigt, würde schon eine Einsparung von fünf Sekunden je Schlag zu einer Gesamteinsparung von 25 Minuten führen. Ganz abgesehen davon, dass lästige Wartezeiten während der Runde reduziert werden oder ganz entfallen. Ready Golf bedeutet also „spielen statt warten“.

    Helfen Sie mit, Golf schneller und attraktiver zu machen. Bestehen Sie im Zählspiel nicht mehr auf Ihrer Ehre am Abschlag oder der üblichen Spielfolge „am weitesten weg von der Fahne zuerst“, wenn ein Mitspieler schon spielbereit ist – anders als Sie. Verständigen Sie sich mit Ihrer Spielergruppe auf „Ready Golf“.

    Solange niemand gefährdet oder gestört wird, soll eben zur Zeitersparnis, auch ein Ball gespielt werden, der näher am Ziel liegt bzw. schon geschlagen werden kann. Das gilt für das private Spiel genauso wie für Turniere.

    Es gibt dabei kein vorgegebenes Verfahren. Jeder Spieler konzentriert sich vorrangig auf seinen Ball und spielt diesen auf umsichtige Art und Weise, ohne Mitspieler dadurch zu stören oder zu gefährden.

    Beispiele

    • Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der weiter vom Loch entfernt liegende Spieler noch etwas mehr Zeit für seine Schlagvorbereitung benötigt.
    • Während „Long-Hitter“ auf dem Abschlag oder beim Grünanspiel noch warten müssen, können Spieler mit kurzer Schlaglänge ihre Bälle bereits spielen.
    • Schlagen Sie Ihren Ball vom Abschlag, wenn der Spieler, der die Ehre hat, noch nicht zum Schlag bereit ist.
    • Schlagen Sie Ihren Ball, bevor Sie Mitspielern bei der Suche nach ihren Bällen helfen.
    • Lochen Sie Ihren Ball ein, auch wenn Sie dazu in der Nähe anderer Puttlinien stehen müssen.
    • Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der Spieler, der eigentlich an der Reihe wäre, noch damit beschäftigt ist, den Bunker zu harken.
    • Wenn ein Spieler seinen Ball über das Grün hinaus gespielt hat und etwas Zeit für die Vorbereitung auf den nächsten Schlag braucht, sollten die Spieler von der Vorderkante des Grüns ihre Bälle in der Zwischenzeit schon auf das Grün chippen.
    • Notieren Sie Ihren Score bei Ankunft am nächsten Abschlag. Nur der erste Spieler sollte zuerst abschlagen und den Score des letzten Lochs danach notieren.

    Bitte beachten Sie, dass die Frage, wann sich Ihr Mitspieler durch Ready Golf (also Ihr Abweichen von der eigentlichen Spielfolge) gestört oder unsicher fühlen mag, zu aller erst aus seiner Sicht zu beurteilen ist. Nehmen Sie die gebotene Rücksicht. Und: Gibt es erkennbar keinen Grund, von der normalen Spielfolge abzuweichen, gilt natürlich diese.

    (Quelle: golf.de)

     


  • Greenfeeangebot am Wochenende

    06.12.2017

    Ab sofort gilt unser Winterangebot für Greenfeespieler am Wochenende.

    Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, wird der Platz auch im Winter mit Sommergrüns geöffnet. Den aktuellen Platzzustand bzw. die Spielbedingungen veröffentlichen wir jeden Morgen auf unserer Homepage. Bitte informieren Sie sich hierüber, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


  • % % % % - Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt?

    16.11.2017

    Zur ausklingenden Saison räumen wir den Warenbestand im Pro-Shop und bieten viele Schnäppchen an. Erstmalig sind auch Pullis und Shirts mit unserem Logo im Angebot. Also nicht lange überlegen, denn die Angebote gelten nur für hier vorrätige Waren.


  • Herbstliche Impressionen

    26.10.2017

    Herbstliche Impressionen im Goldenen Oktober. Das Laub der Bäume hat sich golden verfärbt und strahlt im Licht der Herbstsonne.


  • Kulinarische Bierreise in Remo's Restaurant

    11.10.2017

    Am Freitag, den 20. Oktober ab 19.00 Uhr ist es soweit. In Remo’s Restaurant findet die nächste kulinarische Bierreise mit begleitenden Bierspezialitäten der Bitburger Braugruppe statt. Lassen Sie sich dieses tolle Event nicht entgehen.

    Freuen Sie sich auf ein ausgezeichnetes Menü (Klick auf Bild vergrößert die Ansicht) mit begleitenden Bieren.
    Herr Rainer Noll wird Ihnen die Vielfalt und die harmonische Passung der Bierempfehlung zum jeweiligen Gericht erklären.

    Erleben Sie die die abwechslungsreiche Welt der Biere.

    Um Reservierung wird gebeten.
    49,90 € p. P.
    inkl. Aperitif & Bier

    Golfplatz Kolnhausen in 35423 Lich

    REMO's RESTAURANT
    Inh. Remo Fabricius

    Tel.: 06404/ 910 743
    e-mail: info@remosrestaurant.de
    web: www.remosrestaurant.de


  • 4. Licher Stadtpokal

    02.10.2017

    Der Licher Stadtpokal unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Bernd Klein wurde bereits zum vierten Mal ausgespielt. Teilnahmeberechtigt waren Mitglieder des Licher Golf-Clubs mit Wohnsitz in Lich und deren Gäste. An die 40 Teilnehmer spielten um Sachpreise und um den begehrten Wanderpokal „Preis des Bürgermeisters“.

    Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden die Sieger gekührt:

    1. Brutto Damen: Maria Caputo 1. Brutto Herren: Joachim Aulke
    Klasse A 1.-3. Netto: Peter Matthes, Janis Erll, Ingo Lück
    Klasse B 1.-3. Netto: Dr. Hans-Jürgen Wittker, Klaus Stubenrauch, Alfred Kriegel
    Klasse C 1.-3. Netto: Miroslav Krampl, Marcel Bertram, Hans-Jürgen Metzler

    Den Wanderpokal “Preis des Bürgermeisters” konnte Janis Erll mit dem besten Nettoergebnis von 39 Punkten für ein Jahr entgegen nehmen.

    Der jüngste Teilnehmer, Janis Erll und die älteste Teilnehmerin, Irene Graf, erhielten ebenfalls einen Preis.


  • WIR SIND 3-FACH-MEISTER!

    12.09.2017

    Die Jugendhessenliga der Saison 2017 endete mit einem Paukenschlag. Am vergangenen Sonntag gelang in Friedberg so ziemlich alles, was nur gelingen konnte.
    Janis Erll wird Zweiter der Bruttorangliste und qualifiziert sich damit für das Regionalfinale. Oscar Walter gewinnt die Nettorangliste und folgt damit Janis ins Finale. Aus der First-Drive-Wertung gehen alle möglichen Startplätze nach Lich: Emma-Louisa Schultheis, Felix Küls und Lou Sutor fahren am 03.10. in den Attighof.
    Die First Driver werden zum dritten Mal in Folge Meister. Den Challenge18-Spielern gelingt es in diesem Jahr zum ersten Mal überhaupt, Serienmeister Bad Homburg auf den zweiten Platz zu verweisen und damit in der höchsten Mannschaftsspielklasse die Meisterschaft zu gewinnen.
    Dieser Tag und damit die Krönung einer absoluten Ausnahme-Saison wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Golfclub-Präsident Dirk Reinmann war entsprechend begeistert: "Das ist ein großer Tag für den Licher Golf-Club. Mein Dank geht an alle Freunde, Förderer und Mitglieder unseres Jugendteams, unsere Trainer und Jugendleiter. Wenn man sieht, was sich hier die letzten fünf Jahre entwickelt hat, darauf kann man nur stolz sein. Heute und morgen dürfen wir feiern, ab übermorgen müssen wir genau an dieser Stelle seriös weiterarbeiten, um den Status Quo zu halten und uns noch weiter zu entwickeln. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team und froh, ein Teil dessen sein zu dürfen."


  • Kapitänspokal und Vierer-Pokal 2017

    08.09.2017

    Auch in diesem Jahr wurde das Jahreslochwettspiel des „Kapitänspokals“ gespielt. Neu hinzugekommen ist der „Vierer-Pokal“, in dem jeweils zwei Paare gegeneinander antreten. Beide Ausscheidungsturniere werden nach den Regeln des Kapitänspokals (Lochwettspiel) ausgetragen, wobei beim Kapitänspokal mit ¾ und beim Vierer-Pokal mit ½ Vorgabe gespielt wird. Nach jeweils fünf Runden stehen nunmehr die Gewinner 2017 der Wanderpokale fest:

    Kapitänspokal     Kay Geuder

    Vierer-Pokal       Waltraud und Toni Jung


  • Auf dem Weg zur ersten Meisterschaft

    30.08.2017

    Was war das am Wochenende für ein enger Spieltag der Challenge18-Hessenliga in Winnerod! Aber die Show lieferten sich nicht die Spitzenreiter, sondern die Verfolger. Praforst gewann vor Winnerod, Bad Homburg wurde Dritter und Lich knapp dahinter mit Altenstadt geteilter Vierter. Damit konnte Bad Homburg in der Tabelle den Rückstand auf Lich um einen auf drei Punkte verkürzen. Somit reicht aber am letzten Spieltag am 10. September in Friedberg ein dritter Platz zur Meisterschaft. Es wird sehr spannend.
    Auf's Treppchen schaffte es übrigens Lorenz Kuhn.

    Bei der Challenge9 konnte Julian Reinmann seine guten Leistungen der letzten Spieltage bestätigen und wurde Dritter.

    Die First Driver, die bereits seit zwei Spieltagen als Meister feststehen, waren auch wieder in Bestbesetzung angetreten. Dabei konnten unsere Nachwuchsgolfer nicht nur alle drei Altersklassen gewinnen, sondern in der AK10 auch gleich alle Podiumsplätze belegen. Dies waren im Einzelnen: Felix Küls (1. AK8), Emma-Louisa Schultheis (1. AK9), Benedikt Klaus (2. AK9), Philipp Dewald (1. AK 10), Julius Erll (2. AK10) und Ben Fischer (3. AK10).