Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


  • Dienstag, 21. Mai 2019: Platz gesperrt wegen Nässe!

    21.05.2019

    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!


  • Einfach mal ausprobieren - Tag der offenen Tür im Licher Golf-Club

    17.05.2019

    Jetzt, da die Sonne wieder für angenehme Temperaturen sorgt, zieht es viele nach draußen. Zurecht – schließlich gilt regelmäßige Bewegung an der frischen Luft als probates Mittel, um sich gesund zu halten. Doch Radeln oder ausgedehnte Spaziergänge und Wandern sind nicht jedermanns Sache. Deshalb sei all jenen, die gern etwas mehr Abwechslung hätten, das Golfspielen empfohlen. Eine Runde bedeutet: Rund vier Stunden unter freiem Himmel, dabei mindestens acht Kilometer zügiges Gehen. Nicht zu vergessen, dass auch die Schläger zu transportieren sind. Und weil der Ball ja irgendwie vom Abschlag bis zum Loch und hinein kommen soll, braucht es zwischendurch noch weitere Bewegung mit Rumpf und Armen – eben für die eigentlichen Golfschläge. Kurz: Golf hält fit. Und das gilt nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Denn die immer wieder neue Spielsituation verlangt Golferinnen und Golfern immer die richtige taktische Entscheidung ab. Zudem erfordert der relativ komplexe Golfschwung an sich höchste Konzentration.
    Eine einfache Möglichkeit, dieses faszinierende Spiel einmal auszuprobieren, bietet sich am Donnerstag, dem 20. Juni 2019. Der Licher Golf-Club lädt an diesem in Hessen freien Donnerstag zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 12 und 18 Uhr stehen die Professionals bereit, um Interessierten einen Einblick zu verschaffen. Auf dem Plan stehen Putten – also den Ball aus relativ kurzer Entfernung ins Loch zu spielen – und erste volle Schwüngen. Hierbei geht es darum, den Ball möglichst weit und gerade nach vorn zu schlagen. Zudem demonstrieren die Profis verschiedene andere Schläge – etwa, indem sie den Ball aus dem Sandbunker nah an die Fahne spielen. Zum kostenlosen Schnuppertag, bei dem alles nötige Material gestellt wird, gehört auch ein Waffelstand direkt auf dem Übungsgelände.
    Übrigens: Selbst wer nicht selbst den Schläger schwingen möchte, hat einen guten Grund, an Fronleichnam im Licher Golf-Club vorbei zu schauen. Denn Remos Restaurant im Clubhaus lockt mit Wurst und Steak vom Grill sowie einem Weinstand – alles zu familienfreundlichen Preisen.

    Auch Golfer sind willkommen
    Mit seinem Tag der offenen Tür richtet sich der Licher Golf-Club aber nicht nur an Novizen, sondern auch an all jene, die bereits aktiv Golf spielen oder schon einmal gespielt haben. Denn wer sich rechtzeitig anmeldet und eine Startzeit reserviert, kann den außergewöhnlichen Platz zu unschlagbaren Konditionen spielen: Am 20. Juni 2019 kostet eine Runde nur 25 Euro – die berühmten pfeilschnellen und treuen Grüns inklusive.
    Stichwort Grüns: Wie in den Jahren zuvor präsentiert sich der Licher Golfplatz in einem hervorragenden Zustand. Natürlich hat der brutale Sommer 2018 auch auf der Licher Anlage Spuren hinterlassen. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Plätzen sind die dank der Arbeit des engagierten Greenkeeperteams längst nicht mehr zu sehen. Es lohnt sich also, sich rechtzeitig anzumelden und den Feiertag für eine entspannte und erlebnisreiche Runde im Licher Golf-Club zu nutzen.


  • Bestens präpariert für den nächsten heißen Sommer

    30.04.2019

    Eine kurzweilige und sehr informative Jahreshauptversammlung erlebten die Mitglieder des Licher Golf-Clubs am 29. April. In seinem Jahresbericht erinnerte Präsident Dirk Reinmann an das vergangene silberne Jubiläumsjahr und konnte die frohe Botschaft verkünden, dass seit Jahresbeginn sich 35 Neumitglieder dem Club angeschlossen hätten. Als mittelfristiges Ziel nannte Reinmann das Ziel von 1.000 Mitgliedern, aktuell steht der Club bei knapp 920.

    Jugendleiter Dr. Bernd Knoblauch konnte auf die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurückblicken. Neben zahlreichen hessischen Meistertiteln und der Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft von Luis Laurito konnte erstmalig die Zertifizierung in Silber im Rahmen des Qualitätsmanagements für Jugend des Deutschen Golf-Verbands erreicht werden.

    Course Manager Mark Timberlake gab den Mitgliedern einen interessanten Einblick in den Arbeitsalltag der Greenkeeper und stellte die getroffenen Maßnahmen vor, auch für künftige heiße Sommer gerüstet zu sein. Dazu wurden die Fairways bereits mit einer neuen Grassorte übersät, die Trockenperioden besser übersteht, weniger Nässe benötigt und resistenter gegenüber Krankheiten ist. Auch wird größtenteils mit biologischem Dünger gearbeitet werden, um die Nutzung von Mineraldünger zu minimieren.

    Der Licher Golf-Club wird sich in den nächsten Jahren dem bundesweiten Programm „Golf und Natur“ anschließen und will dazu seinen Beitrag zum Naturschutz und zur Artenvielfalt leisten.

    Abschließend kündigte Reinmann an, auch im kommenden Jahr wieder als Präsident des Clubs kandidieren zu wollen. Die Mitglieder quittierten diese Ankündigung mit großem Applaus.


  • Oster-Vierball bei Traumwetter

    21.04.2019

    Am Ostersonntag ging ein traumhafter Turniertag mit sehr guten Ergebnissen zu Ende. Das jugendliche Dream-Team Nico Kregler und Lorenz Kuhn gewann den Bruttopreis mit 35 Bruttopunkten (42 Netto) und freuten sich sehr über die Schokohasen und sicher noch mehr über den Gutschein aus dem Pro-Shop.

    In der Nettoklasse A siegten Peter Matthes und Herbert Jacobi mit 43 Nettopunkten. Da die Nettosieger nicht mehr anwesend waren, ging der Preis an die Nächstplatzierten Cigdem von Nessen und Daniela Albrecht (41 Nettopunkte) weiter. Die Eheleute Renate und Stephan Morick gewannen in der Nettoklasse B mit 47 Nettopunkten. Glückwünsche an Alle!

    Wir wünschen allen Teilnehmern und allen Mitgliedern und Gästen ein schönes restliches Osterfest!


  • Cup der Hungener Käsescheune

    19.04.2019

    Am Mittwoch, 17. April 2019, wurde das erste Wettspiel von insgesamt sechs der neuen Turnierserie „Cup der Hungener Käsescheune“ ausgetragen. Gerda Kaiser, Geschäftsführerin der Hungener Käsescheune, ließ es sich nicht nehmen nach dem Turnier persönlich die Hungener Käsescheune vorzustellen und die Preise zu überreichen. Neben einem Gutschein wurde – sehr zur Freude der Gewinner - auch ein selbst produzierter Käse übergeben.

    Auszug aus der Siegerliste:

    Joachim Aulke gewann den Bruttopreis mit 38 Bruttopunkten. In der Nettoklasse A setzte sich Nico Kregler (40 Punkte) vor Maria Caputo (38 Punkte) und Ingo Lück (35 Punkte) durch. Magnus Frank (42 Punkte) gewann in der Nettoklasse B den ersten Preis. Zweiter wurde Herbert Jacobi (36 Punkte), dritter Sieger mit gleicher Punktzahl, aber im Stechen unterlegen, Andreas Kregler. In der Nettoklasse C gewann Frank Becker (39 Punkte) vor Werner Rittstieg (36 Punkte) und Klaus Stubenrauch (35 Punkte).

    Bis zum September wird dieses Turnier einmal im Monat ausgetragen. Wir freuen uns auf recht viele Teilnehmer.


  • Jugendhessenliga: Brutto-Doppel-Sieg beim Heimspiel

    14.04.2019

    Bei für April beinahe schon sibirischen Temperaturen fand das Heimspiel der Kinder- und Jugendhessenliga in Lich statt.
    Das Team der First Driver sicherte sich dabei den zweiten Teamplatz und gewann in Person von Maximilian Estreich die AK10.
    In den beiden Challenge-Wettbewerben gelang das Kunststück, einen doppelten Doppelsieg einzufahren. Den Beginn machten in der Challenge9 Benedikt Klaus und Alexandra Knell, die in Klasse A die beiden vorderen Plätze belegten.
    Und auch in der Bruttowertung der Challenge18 erreichten Luca Bartz und Magnus Frank die Plätze 1 und 2. Letzterer siegte mit seinem Ergebnis in der Nettowertung der Klasse A. Das Podium knapp verpasst hat Louis Sutor, der sich aber über die zweite Unterspielung in 2019 freuen konnte. Damit baut das Team seine Tabellenführung gegenüber Bad Homburg weiter aus.
    Im Mai geht es dann am Tag der Arbeit mit Spieltag 3 in Bad Vilbel weiter. Ein großes Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer und ein herzlicher Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger.

     


  • Kennenlerngolfen erfeut sich großer Beliebtheit

    10.04.2019

    Wie in den letzten beiden Jahren bieten wir auch 2019 wieder je einmal im Frühjahr und im Herbst eine Kennenlerngolfrunde in zwangloser Runde an. Dabei kamen 20 Neumitglieder zusammen, um gemeinsam mit den Kapitänen, sowie mit AG Vorstand Ingo Lück und Präsident Dirk Reinmann, über neun Loch einen Texas-Scramble zu spielen.

    Bei bestem Wetter stand im Vordergrund, etwaige Einstiegshürden zu überwinden und neue Bekanntschaften im Club zu knüpfen. Der Tag klang dann entspannt bei Pizza und Bier auf der Terrasse aus.


  • Challenge und First-Drive-Turniere - Saisonstart 2019 im GC Altenstadt

    08.04.2019

    Bei strahlendem Sonnenschein, azurblauem Himmel und frühsommerlichen Temperaturen und schwierigen Platzbedingungen starteten immerhin zehn Spielerinnen und Spieler des Licher Golf-Clubs am 06.04.2019 zum ersten Turnier der First Drive- und der Challenge-Tour 2019.  Damit konnten wir die rekordverdächtigen Meldezahlen der vergangenen zwei Jahre leider nicht erreichen, zumal einige Spieler mit dem Kader des HGV unterwegs waren.  

    Somit konnten wir sowohl im First Drive, als auch in der Challenge 9 nur jeweils zwei Spieler auf die Runde schicken, die sich allerdings ausgesprochen erfolgreich präsentieren konnten. So belegte Till Binzel in der Altersklasse 9 einen hervorragenden 2. Platz und Nick Langner konnte in der Alterklasse 9 den 5.Platz sichern.

    In der Challenge 9 gingen Benedict Sang Salus Klaus und Anna Binzel auf die Runde und Benedict konnte sich mit 66 Schlägen in der Nettoklasse A einen hervorragenden 2. Platz sichern, Anna Binzel konnte sich in ihrem ersten Challenge-9-Turnier im Mittelfeld platzieren.

    In der Challenge 18 gingen sechs Spielerinnen und Spieler des Licher Golf-Clubs auf die komplette Runde.

    In der Nettowertung A belegte Finn Knoblauch einen guten geteilten 7. Rang, in der Nettowertung B belegten die Spielerinnen und Spieler des Licher Golf-Clubs fünf der ersten zehn Plätze und konnten außerdem vier Unterspielungen erzielen. Louis Sutor gewann die Nettoklasse B und tritt demnächst mit neuem Handicap an, weitere Unterspielungen erzielten Miguel Roy, Julian Reinmann und Amelie Knoblauch.

    Aufgrund der außergewöhnlichen Ergebnisse konnten unsere Spieler der Challenge 18 überlegen den Tagessieg erobern und führen nach dem 1. Spieltag damit auch die Gesamtwertung an.

    Am 13.04. startet unsere Heimturnier in Lich und wir hoffen dann doch deutlich mehr Spielerinnen und Spieler an den Start zu bekommen, um auch wieder in First Drive und Challenge 9 Punkte für die Gesamtwertung der Hessenliga sammeln zu können.


  • Regelseminare Golfregeln 2019

    10.02.2019

    Folgende Regelseminare zu den Neuerungen der Golfregeln 2019 bieten wir für Mitglieder aller Spielstärken an:

    Samstag, 16. März 2019, 15:00 Uhr

    Samstag, 30. März 2019, 15:00 Uhr

    Die Seminare unterscheiden nicht wie sonst nach Anfängern und Fortgeschrittenen, sondern richten sich an alle Spieler.

    Beide Seminare sind auf 2 Stunden mit einer kurzen Pause ausgelegt.

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und bitten um Anmeldung zum Seminar am Infoboard im Clubhaus oder unter uwe@tappertzhofen.com.


  • Neue Golfregeln

    09.01.2019

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitglieder des Licher Golf-Club,

    mit den besten Wünschen für das Jahr 2019 – mögen sich Ihre Erwartungen beruflich, privat und sportlich erfüllen und sich auch Ihre guten Vorsätze verwirklichen lassen – möchte Sie der Spielausschuss über die anstehenden Themen für die vor uns liegende Saison informieren.

    Es ist wohl niemandem entgangen, dass im Golfsport mit dem Jahreswechsel ein neues Regelwerk mit zahlreichen, teils gravierenden Veränderungen in Kraft getreten ist, mit dem Sie sich nun, wie weltweit alle Golfer, vertraut machen müssen. Der DGV stellt hierzu hilfreiche Informationen in seinem Serviceportal mit etlichen Dokumenten und anschaulichem Videomaterial bereit, die Ihnen den Einstieg in die neue Regelwelt erleichtern sollen. Die bewährte Adresse rules4you ist zwar noch nicht umgestellt (Stand 7.1.19), wird dies jedoch vermutlich in Kürze sein.

    Auch unser Head-Pro Uwe Tappertzhofen wird sich bei den diesjährigen Regelseminaren ausführlich den Neuerungen widmen (16. und 30. März, jeweils 15 Uhr). Die Seminare unterscheiden nicht wie sonst nach Anfängern und Fortgeschrittenen, sondern richten sich an alle Spieler, und es werden in beiden Sitzungen unterschiedliche Aspekte des neuen Regelwerks behandelt.

    Obwohl seit 1. Januar gültig, ziehen die neuen Regeln noch einige Dinge nach sich, die vom Spielausschuss nach und nach abzuarbeiten sind, wir uns also in einer gewissen Übergangsphase befinden. So müssen beispielsweise unsere Platzregeln sowie die Rahmenausschreibung und Wettspielbedingungen angepasst und neu formuliert werden. Hier warten wir auf das sogenannte Offizielle Handbuch des DGV, das entsprechende Empfehlungen gibt und in Kürze veröffentlicht werden soll.

    Die Festlegung der Penalty Areas auf unserem Platz haben wir jedoch schon auf den Weg gebracht. Im Laufe des Frühjahrs werden Sie sehen können, wie die gelben Hindernismarkierungen gegen rote getauscht und einige neue rote Bereiche (ohne Wasser) hinzukommen werden. Selbstredend ist bei allen gelb wie rot markierten Bereichen ab sofort nach Regel 17 zu verfahren, wenn Ihr Ball darin zur Ruhe kommt. Einige Penalty Areas werden zur Folge haben, dass bisherige Ausgrenzen aufgehoben werden. Detaillierte Informationen zum Out of Bounds erhalten Sie dann mit der Herausgabe der neuen Platzregeln.

    Apropos Markierungen: die Entfernungspfosten zum Grünanfang (50 bis 200 m) werden wir entfernen. Da mittlerweile fast jeder Golfer über ein technisches Hilfsmittel zur Entfernungsbestimmung (GPS, Laser) verfügt, sind wir der Überzeugung, dass wir den Greenkeepern den relativ hohen Arbeits- und somit auch unseren Kostenaufwand ersparen können, den diese Markierungen bei der Platzpflege verursachen. Die in der Fairway-Mitte eingelassenen farbigen Kalotten bleiben zur Orientierung erhalten und werden um die noch fehlenden blauen (50 m) ergänzt.

    In den künftigen Platzregeln werden wir von der Möglichkeit Gebrauch machen, Verhaltensvorschriften und die Strafen bei Verstößen gegen diese zu definieren (Regel 1.2b). Was bislang unter dem Begriff „Etikette“ geführt wurde, ist nun Bestandteil der Golfregeln, deren Missachtung mit Strafschlägen geahndet werden kann, wie zum Beispiel das Nichtausbessern von Pitchmarken.

    Fest vorgesehen haben wir bereits eine Platzregel, wie sie der DGV hier beschreibt. Wir denken, dass diese Vorgehensweise erheblich dazu beiträgt, Spielverzögerungen in den Fällen zu vermeiden, wo es ein Spieler nach dem Motto „den finden wir schon“ versäumt, einen provisorischen Ball zu spielen.

    Wir rechnen damit, unsere neuen Platzregeln Anfang Februar in Kraft setzen zu können.

    Liebe Licher Golffreunde, selbstverständlich sind unsere hier umrissenen Maßnahmen nicht in Stein gemeißelt, sondern als erste Schritte zu verstehen, den Grundgedanken der neuen Regeln – vereinfachtes und zügiges Spiel – in die Praxis umzusetzen, in der sie sich erst noch bewähren müssen. Wir werden das in der anstehenden Saison genau beobachten und freuen uns daher ausdrücklich darauf, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihren Runden rückmelden würden.

    Mit sportlichen Grüßen

    Marino Mania
    Spielführer


  • Saisonabschluss Jugend 2018

    23.11.2018

    Am gestrigen Donnerstag, 22.11.2018, haben wir diese tolle Jugendsaison nochmal hochleben lassen. Ein großes Dankeschön geht an alle Betreuerinnen und Betreuer und unser unermüdliches Trainerteam rund um Verena Scholz, Thorsten Walter, Frank Melcher und Christian Engel.


  • JAHRESABSCHLUSS HERRENGOLF „ENTE GUT, ALLES GUT“

    14.11.2018

    Am letzten Mittwoch im Oktober führten die Herrengolfer ihren traditionellen Jahresabschluss durch, der mit dem „Abgolfen“ begann. Als Bruttosieger des nicht vorgabenwirksamen Turniers konnte sich wie bereits im Vorjahr Joachim Aulke feiern lassen und sich zusammen mit den übrigen Siegern über die leckeren Präsentkörbe freuen, die wieder von unserem Ehrenpräsidenten Gerd Kaiser gestiftet wurden.

     

    Die weiteren Sieger:

    Aaron Kuhn, Jannik Motzko, Dirk Reinmann (1.-3. Netto A), 

    Lothar Claus, Dr. Bernhard Versen, David Sims (1.-3. Netto B)‚ 

    Francesco Parise, Markus Schardt, Dr. Gerhard Böhringer (1.-3. Netto C).

     

    Der Preis für den "Longest Drive" ging an Aaron Kuhn, während sich Helmut Engel die Auszeichnung für den "Nearest-to-the-Pin" sicherte.

     

    Captain Thomas Günter bedankte sich sodann bei den vielen Sponsoren, ohne deren Engagement die zahlreichen Turniere und Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären und zog eine kurze Bilanz des zurück liegenden Jahres, im Verlaufe dessen es wieder zu einigen Neuerungen kam.

    So wurden z.B. mittwochs die 9-Loch-Turniere wieder eingeführt und exklusive Poloshirts und Pullover für die Herrengolfer angeschafft – alles Maßnahmen, die sehr gut angenommen wurden.

    Das Highlight des Jahres war jedoch zweifellos das 25-jährige Jubiläum der Herrengolfer, das mit einem topbesetzen Turnier und einem rauschenden Fest gebührend gefeiert wurde und vielen unvergessen bleiben wird.

     

    Positiv insgesamt war auch die Resonanz bei den Turnieren während der Saison, was auch an dem ein oder anderen neuen Golfer lag, der 2018 erstmals zum Kreis der Herrengolfer stieß.

     

    Mit der Rekordbeteiligung von 33 Golfern führte der diesjährige Ausflug Anfang Oktober ins Münsterland, wo man bei bester Stimmung einen weiteren Jahreshöhepunkt erleben konnte.

     

    Nach dem gemeinsamen Abendessen unter dem Motto „Ente gut, alles gut“, zu dem die Herrengolfer wieder Greenkeeper, Mitarbeiter und Sekretariat des Golfclubs, sowie das Team der Golfschule als Dankeschön für Ihren Einsatz eingeladen hatten, ehrte Co-Captain Mathias Herrlich die Sieger der Jahres- Gesamtwertung.
    Hier konnte sich bei der Bruttowertung wie im Vorjahr Joachim Aulke klar durchsetzen und den Siegerpokal entgegennehmen, wofür er sich mit einer launigen Rede herzlich bedankte.


    Bei der Nettowertung ging es wesentlich enger zu, hier siegte Frank Becker vor Thomas Günter und Ingo Lück. Die betreffenden Siegerpokale und Sachpreise wurden in diesem Jahr von Uwe Weller, Nils Birkenstock, Roland Scharff und Slavoljub Mesaroz- Schanz gestiftet.  

     

    Eine besondere Anerkennung wurde Karl-Heinz Haus zuteil, der als einziger bei sämtlichen Turnieren mitspielte und dafür ebenfalls mit einem Präsent belohnt wurde.

    Die beiden Captains bedanken sich auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten, die zum Gelingen einer abwechslungsreichen und kurzweiligen Herrengolf- Saison beigetragen haben und wünschen allen eine unfallfreie Wintersaison!

     

    Thomas Günter und Mathias Herrlich

    Captain & Co-Captain Herrengolf


  • Pink Ribbon Damentag-Serie 2018

    07.10.2018

    Am 2.Oktober 2018 spielten die Damen des Licher Golf-Clubs anlässlich des Pink Ribbon Deutschland Damentags ein 18-/ und 9-Loch Turnier und unterstützten damit die Brustkrebs-Sensibilisierungs-Kampagne Pink Ribbon Deutschland. Seit mittlerweile fünf Jahren golfen deutschlandweit Damen im Zeichen der pinkfarbenen Schleife – dem internationalen Symbol im Engagement gegen Brustkrebs – und zeigen damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden. Ein Tee-Off-Geschenk inklusive Informationsmaterial von Pink Ribbon Deutschland wurde verteilt.

    Trotz widriger Wetterbedingungen hielten alle Spielerinnen bis zum Ende durch und konnten auch dieses Jahr wieder einen stattlichen Spendenbetrag an Pink Ribbon Deutschland abführen. Folgende Damen konnten sich über Preise freuen:

    1. Brutto: Nadine Maletzki, 1. Netto A: Martina Schulz, 2. Netto A: Sybille Brand, 1. Netto B: Helga Steinbrück, 2. Netto B: Sigrid Klee. Beim 9-Loch Turnier siegte Ute Kotthaus.