Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


  • Challenge18 Tunier in Friedberg

    03.07.2020

    Nach langer pandemiebedingter Pause mit deutlich eingeschränkten Trainings- und Spielmöglichkeiten startete die Challenge-18-Tour der Region Hessen Mitte am 27.06.2020 in die neue Saison. Insgesamt konnten wir 6 junge und hoffnungsvolle Licher Golftalente an den Start bringen. Trotz insgesamt wenig günstiger Voraussetzungen konnten die Jungs umfassend überzeugen, indem sie nicht nur die Gesamtwertung mit 15 Schlägen (!) für sich entscheiden konnten, sondern mit Nelson Jacobi auch den Gewinner der Nettowertung mit 52 (!) Nettopunkten sichern konnten.

    Platz

    Team

    Netto-Zählspiel

    1.

    Lich

    188

    2.

    Bad Homburg

    203

    3.

    Winnerod

    206

    Vier Unterspielungen waren der zusätzlich Lohn für eine hochklassige und konzentrierte Leistung bei hochsommerlichen Temperaturen und schwierigen Platzverhältnissen. Luis Laurito und Lorenz Kuhn belegten mit 76 Schlägen in der Bruttowertung die Plätze 4 und 5, Finn Knoblauch erreichte 83 und Oscar Walter mit 90 Schlägen ebenfalls überragende Ergebnisse !

     

    In den hessischen Sommerferien finden weitere 3 Tuniere statt und es bleibt zu hoffen, das die Jungs ihre Form und Leistung konservieren und erneut auf den Platz zaubern können !

     

     

    Auf gehts Jungs !!


  • Erstes Herrengolfturnier unter Coronabedindungen

    26.06.2020


    Die Vorfreude, endlich wieder ein vorgabenwirksames Turnier zu spielen, war immens.

    So haben sich dann auch mehr als 40 Herrengolfer und die, die es noch werden wollten - ein paar Jugendliche - angemeldet.

    Bevor es bei sehr schönem Wetter auf die die Runde ging, wurden die Scorekarten im Clubsekretariat abgeholt. Und hier hatten wir die erste Änderung. Ich habe die Scorekarte des Zählers erhalten. Darauf habe ich dann das Ergebnis nach jedem Loch eingetragen und am Ende der Runde mit dem von mir Gezählten mündlich abgestimmt und dann mit meiner Unterschrift im Club abgegeben. Das hat schon nahezu perfekt bei allen funktioniert.

    Die Umstellung von einem Kanonenstart auf Startzeiten war die nächste Anpassung an die Coronaregeln. Das führte dann dazu, dass die Ersten nahezu zwei Stunden vor den letzten Flight im Clubhaus waren. Dauerhaft nicht schön, aber in der jetzigen Zeit erträglich.

    Im Clubhaus hatte Remo und sein Team die Tische “coronagerecht” auf max. 10 Personen begrenzt. Zudem haben wir die Siegerehrung in der Form vorgenommen, dass alles wie immer abgelaufen ist, bis auf die Übergabe der Preise. Jeder Gewinner konnte seinen Preis, der im Bereich der Theke ausgelegt und beschriftet war, abholen. Die Ergebnislisten wurden nicht verteilt, sondern am Flipchart für jeden gut ersichtlich in der Gastronomie ausgehängt.

    An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Jugendlichen megatolle Ergebnisse erzielt haben. Unter anderem hat Nelson Jacobi 53 Nettopunkte erzielt, Finn Knoblauch ist jetzt Singlehandicaper. Und auch die Herrengolfer haben es nicht verlernt. Bruttosieger Manuel Rosenke kam auf stolze 31 Brutto- und 38 Nettopunkte. Sein neues Handicap liegt nun bei 6,2.

    Fazit:
    Die Regelungen sind für Turniere gut umsetzbar und praktikabel.
    Die Freude der Golfer wieder Turniere spielen zu können ist extrem.
    Sehr gelungener Einstieg!

    Hinweisen möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf die Anschaffung von Caps für die Herrengolfer. Die Caps werden seitlich bestickt: eine Seite mit dem Licher Logo, die andere Seite mit dem Text „Herrengolf“. Die Caps können wahlweise in weiß oder schwarz im Pro Shop besichtigt und bestellt werden und müssen im Voraus bezahlt werden. Kostenpunkt € 40,-.


  • 50 Jahre erfolgreiche Arbeit für den Golfsport – das sollte gesehen werden!

    27.05.2020

    Am 7. April 1970 wurde der Hessische Golfverband e.V. als dritter Landesgolfverband Deutschlands gegründet. Gründungsmitglieder waren die Golfclubs Bad Homburg, Bad Nauheim, Frankfurt, Hanau, Kassel, Kronberg und Wiesbaden. Rund 2.370 Clubmitglieder waren in diesen sieben Clubs versammelt. Das damalige Gründungspräsidium bestand aus Hans Joachim Wacker, Werner Bodemann, Hartmut Heilmann und Walther Buckup.

    Seitdem ist viel passiert. Im Jubiläumsjahr 2020 spielen in Hessen 46.800 Menschen in 62 Clubs auf 54 Anlagen Golf. Viele hessische Initiativen im Sport und der Jugendförderung wurden in diesen 50 Jahren bundesweit übernommen und es gab natürlich sportliche Erfolge zu feiern. Sehen Sie sich im Video ein paar dieser Highlights an.


  • Öffnung Pro-Shop

    23.04.2020

    Der erste Weg zurück in die Normalität.

    Ab Dienstag, den 21. April 2020 öffnen wir den Pro-Shop wieder für Sie. Es ist aktuell neue Ware eingetroffen und Sie können sich bereits jetzt kleidungstechnisch auf die ersten Golfrunden nach der Corona-Schließung einstimmen.

    Damit Sie und unser Personal gesund bleiben, bitten wir um Beachtung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln:

    - Bitte nur zwei Kunden gleichzeitig im Pro-Shop.
    - Halten Sie stets ausreichenden Abstand von etwa 1,5 Metern zu anderen Kunden und zu unserem Personal.
    - Bezahlen Sie vorzugsweise kontaktlos.

    Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln:
    - Verzichten Sie auf das Händeschütteln.
    - Wenn Sie husten müssen, dann bitte in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.
    - Benutzen Sie Taschentücher nur einmal.
    -
    Wenn sie wieder zu Hause sind, waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife.


    Nun hoffen wir weiterhin auf eine Spielfreigabe ab dem 4. Mai 2020. Wir freuen uns auf Sie und bleiben Sie gesund.


  • Änderung Regelseminar für Mitglieder 2020

    14.02.2020

    Die zum Saisonstart angebotenen Regelseminare müssen wir wegen der Schießung der Golfanlage bis mindestens 05. April 2020 absagen. Ein neuer Termin ist für den 11. April 2020 um 16.00 Uhr vorgesehen.

    Wir freuen uns auf Ihre telefonische Anmeldung oder gerne auch per E-Mail.


  • 6. Licher Stadtpokal - Wanderpokal an Janis Erll

    03.11.2019

    Zum letzten Mal unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Klein fand im Licher Golf-Club der 6. Licher Stadtpokal statt. Dieses Turnier wurde von dem scheidenden Bürgermeister Bernd Klein und den Lichern Bernd Becker und Klaus Stubenrauch vor sechs Jahren ins Leben gerufen, um die Bindung und Zusammenhalt zur Stadt Lich zu stärken.

    Viele Preise wurden von Bernd Klein gestiftet. Der Wanderpokal ging mit dem besten Netto-Ergebnis von 39 Punkten an den Youngster Janis Erll. Gratulation!

    Folgende Spieler konnten sich über Preise freuen: Brutto Damen – Ilona Ruthe, Brutto Herren – Janis Erll, Klasse A 1.-3. Netto – Peter Matthes, Dirk Reinmann, Hans Etz, Klasse B 1.-3. Netto – Hartmut Butz, Viktor König, Klaus-Dieter Brems, Klasse C 1.-3. Netto – Thomas Langner, Marcel Bertram, Jürgen Erll.

    Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen in geselliger Runde.


  • Club-Turnier sponsored by Auto-Park Schreier Bad Nauheim

    06.10.2019

    Am 6. Oktober 2019 starteten die Teilnehmer zum letzten Club-Turnier der Saison. Unser Mitglied Klaus Schreier vom Auto-Park Schreier in Bad Nauheim sponserte wie auch im vergangenen Jahr die Turnierpreise und die Rundenverpflegung. Trotz des nach knapp zwei Stunden einsetzenden heftigen Regens hielten die Spieler tapfer bis zum Ende durch. Zwischenzeitlich wurde man am Halfway-House mit Weißwurst, Brezeln, Frikadellen, Kartoffelsalat usw. sowie Blechkuchen verwöhnt.

    Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich folgende Teilnehmer über tolle Preise freuen:

    Damenbrutto: Maria Caputo (27/34)
    Herrenbrutto: Manuel Rosenke (32/41)

    Bei der Nettowertung konnte sich in der Klasse A Peter Matthes (38 Netto) den Sieg holen. Zweiter wurde Luca Emanuel Bartz (35 Netto) vor Jan Hendrick Rupp (34 Netto). In der Klasse B siegte Hartmut Butz vor Andreas Kregler (beide 33 Netto) und Andreas Gerlach (32 Netto). In der Nettoklasse C gewann Dr. Isabell Braun (37 netto) vor Dr. Karl-Heinz Hohmann (34 Netto) und Klaus-Dieter Brems (27 Netto).

    Die Sonderwertungen Nearest to the Pin gewannen Dr. Isabell Braun und Nico Kregler. Den Preis für den Longest Drive konnten Birgit Kregler und Luca Emanuel Bartz mit nach Hause nehmen.



  • Team-Golfen für Licher Vereine im Licher Golf-Club

    25.09.2019

    Tolle Laune, super Wetter

    Letzten Freitag lud der Licher Golf-Club Licher Vereine zum Team-Golfen ein. Pro Mannschaft spielten vier Spielerinnen oder Spieler um die Licher Vereins-Meisterschaften im Golf.

    Für die Veranstaltung wurden die Spielbahnen 15 bis 18 reserviert. So konnten alle unter realen Bedingungen hautnah testen, wie es sich anfühlt, als Golfer über den Platz zu gehen. Damit alle Mannschaftskameraden etwa gleich oft in Aktion treten konnten, bekamen die Spieler eines Teams Nummern von eins bis vier. In dieser Reihenfolge schlugen sie dann abwechselnd den Ball bis ins Loch. Mancher Spieler staunte nicht schlecht, dass eine Spielbahn bis zum Loch knapp 500m betragen kann. Um die Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten, wurden alle Mannschaften von je einem erfahrenen Golfer begleitet.

    Wie nicht anders zu erwarten, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Spaß beim Schläger schwingen. Und die golferischen Leistungen konnten sich durchaus sehen lassen. Am Ende setzte sich das Team „Lich Basketball e.V.“ durch und nahm den Pokal und für jeden Spieler ein Gutschein vom Restaurant mit nach Hause. Die Zweitplatzierten vom „KK-Schützenverein 1933 Lich e.V.“ freuten sich über einen Gutschein für ein eineinhalbstündiges Trainingsevent bei einem der Licher Golflehrer.

    Ziel dieser Veranstaltung war, Golf bekannter zu machen und Berührungsängste zu reduzieren. Dies haben die Organisatoren des Licher Golf-Clubs mit diesem Event sicher erreicht. Alle Teilnehmer genossen im Anschluss den herrlichen Sommertag mit Bratwurst und Getränk auf der Terrasse des Licher Golf-Clubs. Dort wurden ausführlich die Erfahrungen beim Golfen ausgetauscht.


  • Preis der Präsidenten - Spaß und Geselligkeit im Licher Golf-Club

    19.09.2019

    Ein jährliches Highlight im Turnierkalender des Licher Golf-Clubs ist der „Preis der Präsidenten“.

    Ohne Druck und Zwang wird ein Florida-Scramble gespielt, bei dem alle Teilnehmer ihren Spaß haben sollen. Bei dieser Spielform ist ein kompletter Flight ein Team und jeder hat die Möglichkeit für das Team Punkte zu holen. Alle 4 Spieler schlagen an jedem Loch ab - dann entscheiden sie, welcher der 4 Bälle die beste Lage hat, wobei von jedem Team-Mitglied mindestens 3 Abschläge genommen werden müssen. Die Stelle wird mit einem Tee markiert. Die drei Spieler, deren Ballposition NICHT ausgewählt wurde, legen ihren Ball innerhalb einer Scorekartenlänge - nicht näher zum Loch - um diese Stelle und spielen ihre Bälle von dort weiter. Der Golfer, dessen Ballposition ausgesucht wurde, muss jeweils aussetzen. So wird mit jeder folgenden Balllage verfahren, bis die Bälle auf dem Grün sind. Dort wird der beste Ball markiert und alle 3 Spieler putten von dieser Stelle. Wenn der Ball im Loch ist wird das Ergebnis auf der gemeinsamen Karte notiert.

    Auch der Gaumengenuss kam nicht zu kurz. Traditionell verwöhnte Familie Kaiser die Teilnehmer mit einer fantastischen Platzverpflegung am Halfway-House. Metzgermeister Ralf Bier vom REWE Center in Butzbach lieferte leckere Köstlichkeiten, die Hungener Käsescheune den Käse und Carola Kaiser stockte auf mit selbstgebackenem Kuchen und den legendären Nussecken. Auch die flüssigen Köstlichkeiten kamen nicht zu kurz. Jutta Kaiser stand am Halfway mit Prosecco bereit.

    Abends sorgte die Band von Vize-Präsident Jörg Schlockermann „Nick and the magic tones“ für den musikalischen Rahmen, während Remos Restaurant mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnte.

    Präsident Dirk Reinmann blickte abends traditionell auf die zu Ende gehende Saison zurück und würdigte insbesondere das Herren-DGL-Team, sowie die Hessenligateams der Damen, die allesamt den Aufstieg realisieren konnten. Außerdem lobte er die hervorragende Jugendarbeit, u.a. spielte die AK14 parallel zum ersten Mal in der Endrunde der Deutschen Meisterschaften mit.

    Carola und Gerd Kaiser, sowie Günter Sonntag wurden von Dirk Reinmann für 25 Jahre Mitgliedschaft im Licher Golf-Club geehrt. Genauso lange wäre auch Ehrenpräsident Fritz Pohl dabei gewesen. Leider ist er aber im Frühjahr verstorben. Dirk Reinmann würdigte nochmals die Verdienste Pohls rund um den Club und weihte zu dessen Ehren eine kleine Gedenkstätte am Rande des 15. Fairways ein – ein Baum, der einst von Fritz Pohl gepflanzt wurde und nun mit schönen Blumen umpflanzt wurde.

    Glückliche Gewinner des Brutto- und Wanderpreises mit 8 unter Par waren Clubmeisterin Kati Vosmer, Vize-Clubmeister Jochen Kaiser, Jan Rupp und Lars Naumann.


  • Clubmeister 2019 Licher Golf-Club

    04.09.2019

    Am vergangenen Wochenende wurden die Clubmeister 2019 des Licher Golf-Clubs ausgespielt.

    Den Titel um den Damen- und Herrenclubmeister musste man sich in drei Runden über jeweils 18-Loch an zwei Tagen erspielen, wobei die dritte Runde von weiß/blau gespielt wurde. Bei den Damen konnte sich Kati Vosmer mit ganzen 21 Schlägen Vorsprung (79/80/81) den Titel sichern. Bei den Herren siegte souverän Janis Erll mit 73/77/79 Schlägen. Damit konnten sich zum ersten Mal in der Geschichte des Clubs zwei Spieler die begehrten Titel sichern, die aus der eigenen Jugend stammen und das Golfspiel von der Pike auf in Lich gelernt haben.

    Für den Titel des Senioren/innen Clubmeisters und der Jugend waren lediglich zwei Runden an zwei Tagen zu spielen. Clubmeisterin Seniorinnen wurde Jung-Sook Ambrosius mit 83/87 Schlägen. Den Titel des Clubmeisters Senioren holte sich Joachim Aulke (86/79). Michael Marriott gewann den Titel „65 plus“ mit 90/89 Schlägen. Jugendclubmeister wurde ebenfalls Janis Erll mit 73/77 Schlägen.

    Die Bambinis spielten an zwei Tagen je 9-Loch von den Kinderabschlägen. Hier konnte sich Thomas Ronge durchsetzen und stolz den Pokal entgegennehmen.

    Wir gratulieren allen recht herzlich.


  • Club-Turnier sponsored by DERPART

    05.08.2019

    Am 4. August 2019 fand das fünfte Club-Turnier des Jahres statt. Sponsor des Turniers war DERPART. Die Teilnehmer wurden mit Sachgeschenken begrüßt, bevor sie ab 10.00 Uhr auf die Runde gingen.

    Auf der Driving Range konnten die Spieler ein individuelles Kinesio Taping testen, welches durch das Medizinische Fitnesstraining Frankfurt (MTF) angeboten wurde.

    Nach 18-Loch bei besten Wetterverhältnissen qualifizierten sich der Bruttosieger Sadik Sadiku (30 Bruttopunkte) und die jeweils ersten der drei Nettoklassen (Jan Hendrick Rupp, Michael Marriott und Maria Marriott) für die Teilnahme am Finalturnier „DERPART Golf Cup 2019“ auf Mallorca. Der Gewinn beinhaltet Flug, Aufenthalt, Proberunde und Turnierteilnahme. Wir gratulieren recht herzlich.



  • Audi Zentrum Gießen spielt zum 19. Mal den Audi quattro Cup aus

    05.07.2019

    Bei sommerlich-angenehmen Temperaturen trafen sich vergangenen Freitag rund 80 Golferinnen und Golfer zum mittlerweile schon traditionellen Audi quattro Cup im Licher Golf-Club.

    Die 19 Flights gingen nach dem Kanonenstart um 13 Uhr zum Modus „Vierer Auswahldrive“ auf die kurzweilige, spannende Runde. Abends traf man sich zum Abendessen und zur Siegerehrung im Clubhaus und feierte die Gewinner in den diversen Klassen und Wettbewerben.

    Zum abschließenden Siegerfoto versammelten sich die Geschäftsleitung des Audi Zentrums, Petra Michel-Förstl, Andrea Michel-Lebeau, Regina Förstl und die Sieger vor dem Clubhaus. Im August fahren die Netto-Sieger Karl-Heinz Haus und Peter Matthes zum Deutschlandfinale am Scharmützelsee. Dort haben sie die Chance sich für das Weltfinale in Kitzbühel zu qualifizieren. Insgesamt nehmen an der größten Golfturnierserie der Welt über 80.000 Golfer in mehr als 40 Ländern teil. Mit dem Audi Zentrum ist dort auch Gießen vertreten.


  • Liebigschüler schnuppern im Licher Golf-Club

    03.07.2019
    Die Projekttage "Bewegung und Gesundheit" nutzten 14 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Liebigschule in Gießen für ein Golfprojekt in Kooperation mit dem Licher Golf-Club. So war es möglich an drei Tagen die Anlage des Golf-Clubs zu nutzen. Mit Unterstützung professioneller Golftrainer der Licher Golfschule lernten die Kinder die Anlage kennen und erhielten einen umfassenden Einblick in die Sportart. Besonders das Üben unterschiedlicher Schlagtechniken und die herausfordernden Bewegungen werden sicherlich in Erinnerung bleiben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten erstaunlich viel lernen und hatten sichtlich Freude beim Schnuppern an dieser Sportart.