Sprache DE Sprache EN Sprache JP Sprache KR

Aktuelles


News vom 18.09.2019

Unsere AK14 im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

Unsere AK14 im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft team-dmm-2019
Es war ein Wochenende, das alle Beteiligten so schnell nicht vergessen sollten. Donnerstag starteten die sechs Licher Nachwuchsgolfer Luis Laurito, Finn Knoblauch, Oscar Walter, Miguel Roy, Lou Sutor und Julian Reinmann gemeinsam mit Trainer und Captain Toto Walter, sowie Susanne und Gerald Sutor, die die gesamte Reise organisierten und vor Ort jederzeit für das Wohl aller Mitreisenden sorgten, in das Abenteuer "Finale um die Deutsche Meisterschaft" in Burgdorf bei Hannover. Lorenz Kuhn musste leider daheim bleiben, da er sich in der Schule einen Mittelhandbruch zugezogen hatte.
Nach kurzem Akklimatisieren und Einputten noch am Donnerstag Abend starteten alle am Freitag gut gelaunt in die Proberunde, um sich mit dem Platz, der meist sehr eng und stark bewaldet ist, vertraut zu machen. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hotel Hennies, das sich 20 Minuten vom Golfplatz entfernt in Isernhagen befand, ging es früh ins Bett, um für die Vierer am Samstag gewappnet zu sein.
Luis und Oscar, Finn und Miguel, sowie Lou und Julian bildeten die Teams. Nach dem ersten Tag stand Platz 14 auf dem Leaderboard für das junge Licher Team. Die große Konkurrenz aus St. Leon Rot, München, Wannsee, Hösel oder Hubbelrath spielen jedoch noch in einer ganz anderen Liga, u.a. hatte dort jeder Jugendliche einen eigenen Betreuer mit vor Ort.
Am Finaltag war dann auch Präsident Dirk Reinmann vor Ort, der sich dieses Highlight nicht nehmen lassen wollte. Das Feld jedoch manifestierte sich dann mit den Einzeln am Sonntag, am Ende reichte es für einen 15. Platz. Deutscher Meister wurden die Seriensieger aus St. Leon-Rot, gefolgt von München und Wannsee.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass es ein grandioses Wochenende gewesen ist mit vielen tollen Eindrücken und schönen Erlebnissen. Gegen 22 Uhr war der Tross am Sonntag Abend wieder zu Hause. Viel Schlaf bis Schulbeginn blieb jedenfalls nicht mehr.
Ein großer Dank an der Stelle geht noch an Sponsor Alex Baumeister und seine Firma Reton, sowie Susanne und Gerald Sutor, die alles perfekt organisiert haben.